Afrika ist ein rohstoffreicher Kontinent und heiß umkämpfter Markt. ✓ http://www.kla.tv/12324 Die US-Führung erklärte 2017 zum wichtigsten Wirtschaftspartner Afrikas aufzusteigen zu wollen. Inwiefern hängt nun möglicherweise die jüngst durch die US-Regierung beschlossene Verlegung hunderter IS- und Al-Kaida-Kämpfer nach Afrika damit zusammen?

Epoch Times Deutsch

Russland vermutet, dass der mutmaßliche Giftgasangriff in der syrischen Stadt Duma inszeniert war. Als Unterstützung dieser These dienen ein Interview mit einem angeblichen Opferdarsteller sowie der Fund ausländischer Chemikalienbehälter.

Cashkurs.com

https://www.cashkurs.com – Ihre unabhängige Finanzinformationsplattform zu den Themen Börse, Wirtschaft, Finanzmarkt von und mit Dirk Müller

Bildrechte: Cashkurs.com & Orlok / Shutterstock.com

acTVism Munich

In diesem Video untersucht Ben Norton, Reporter des unabhängigen und gemeinnützigen Medienportals The Real News Network, die Geschichte von US-Interventionen in anderen Ländern seit Beginn der Nachkriegszeit, die sich von Lateinamerika über Europa bis zum Nahen Osten erstreckt

In seinem erschütternden Bestseller „Wie Medien Krieg machen“ schildert der ARD-Kriegsreporter Marko Jošilo, wie Politiker und Journalisten einem gemeinsamen verborgenen Plan zu folgen scheinen. ✓ http://www.kla.tv/12032 Für ihn als Insider sei das Vertrauen in die Medien schwer angeschlagen. Die Kriege der letzten Jahrzehnte mit Millionen Toten seien international gesteuerte strategische Kriege gewesen und durch mediale Meinungsmache vorbereitet und legitimiert

Widukind

Die westliche Wertegemeinschaft muss sich an dem messen lassen, was es propagiert – freiheitlich-demokratische Strukturen und an den Menschenrechten, welche sie immer wieder propagieren. Das herrschende Establishment der USA hat massenmörderische Angriffskriege entfesselt und Sanktionen durchgedrückt, Todesschwadronen, Nazis und wahhabitische Halsabschneider unterstützt, ebenso wie Morde und Folter und praktisch jeden anderen Verstoß gegen zivilisatorische Normen, um seine Vorstellungen in der – und seine Herrschaft über die – Welt durchzusetzen. Das herrschende Establishment der USA hat in der Vergangenheit Nazis in Deutschland gegen die kommunistische Sowjetunion und demokratisch gewählte Linke in Spanien unterstützt, Contras in Nicaragua, Jihadisten in Afghanistan, eine halbe Million Kinder in Irak zu Tode sanktioniert und gefoltert wurde unter anderem in Abu Ghraib und Bagram. Das sind nur einge Beispiele, der Terror des Establishments der USA gegen den Rest der Welt ist viel zu umfangreich, um ihn hier im Detail darstellen zu können. Selbst Kommunisten, die es einstweilen als existenzielle Bedrohung für seine Macht ansah, hat das herrschende Establishment der USA unterstützt, wann immer es das für geboten hielt, so etwa unter anderem Stalin gegen Hitler im Zweiten Weltkrieg, oder die Heroin-Lieferanten der Roten Khmer in Kambodscha gegen Vietnam. In der jüngeren Vergangenheit führte das US-Establishment unter anderem verlogene Angriffskriege gegen Irak und Libyen. Gegenwärtig terrorisieren die USA eine Reihe von Staaten, von Somalia über Jemen bis Pakistan. Außerdem unterstützen mächtige Zirkel in den USA gegenwärtig Heroinproduzenten in Afghanistan, Al-Kaida-Terroristen in Syrien, die Machtergreifung von Nazis in der Ukraine und unterhalten ein extralegales Folterlager in der vom US-Militär okkupierten kubanischen Guantanamo-Bucht.

Uncut-News Schweiz

Nick Carter

Militärkommandeur von Großbritannien bereitet sein Kader auf den kommenden Krieg gegen Russland vor.

Ganze Rede: http://bit.ly/2HlNExe

Quelle: http://bit.ly/2ob1sld

Mit einem Protestbrief hat sich das überparteiliche, österreichische EU-Austrittskomitee an Politiker und Journalisten aus aller Welt gewendet. ✓ http://www.kla.tv/11939 Dadurch, dass Truppen und Panzer durch das eigene Land zu Übungen nahe der russischen Grenze transportiert werden, bestehe das enorme Risiko für Österreich, zum Feindstaat von Russland zu werden.

Epoch Times Deutsch

Mit der Fitness-App Strava kann man sein Bewegungsprofile ins Internet hochladen. Das US-Militär ist beunruhigt: Auf der öffentlich zugänglichen Karte sind etwa Laufrouten von US-Soldaten in Syrien, dem Irak und Afghanistan zu sehen.

Millionen von Menschen sind seit dem zweiten Weltkrieg durch US-Angriffe getötet worden. ✓ http://www.kla.tv/11753 Wie kann es sein, dass sich die US-Regierungen, trotz all dem Blut an ihren Händen, immer noch als Befreier und Menschenfreunde darstellen können?
Der Psychologe Prof. Dr. Mausfeld zeigt auf, wie natürliche Abwehr¬mechanismen und angeborenes Moralempfinden der Bevölkerung unterlaufen werden.