FINANZHAI SOROS: „Grünen sind Hoffnung Deutschlands!“

Lieber George Soros,

Sie halten tatsächlich die Grünen für die „Hoffnung Deutschlands“?
Dies lässt mich sicher und allmählich große Sorgen um ihren Gesundheitszustand machen.
Geht es Ihnen gut?
Brauchen Sie ärztliche Hilfe?
Fühlen Sie sich nicht wohl?
Ich bin mir sicher, dass Sie als heimlicher Berater und Wegweiser der Bundesregierung zumindest in Deutschland sofortige ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen könnten!
Es wäre wahrscheinlich für alle Minister und Kanzlerin Merkel eine große Ehre, diese Ihnen frei Haus liefern zu dürfen.
Nachdem Sie aus Ungarn als Persona non grata herausgeflogen sind und in kaum einem osteuropäischen Land Gastfreundschaft erwarten dürften, haben Sie Ihre Stiftung natürlich erstmal nach Berlin verlagert.
Bei uns ist bekanntlich JEDER herzlich willkommen, der nicht unbedingt diesem Land den aller größten Nutzen bringt.
Warum deshalb nicht auch Sie?

Weiterlesen „FINANZHAI SOROS: „Grünen sind Hoffnung Deutschlands!““

5G–Kriegserklärung gegen die Menschheit – Ivo Saseks öffentliche Antwort an die Lügenpresse

Was ist der Unterschied zwischen einem Bombenkrieg und dem angekündigten 5G-Krieg gegen die gesamte Menschheit?
Im Vergleich zu einer Bombe geschieht das Verderben durch 5G nicht schnell, sondern grausam langsam und unbeschreiblich qualvoll. Ivo Sasek schildert seine persönliche Leidensgeschichte mit der vergleichsweise „nostalgischen“ 2G und ruft die Medien dazu auf, endlich Busse zu tun, über ihre verdammten Lügen. Letztere hetzten wieder einmal vom Schweizer Aargau bis nach Osnabrück aus einer Kehle die Völker gegen Sasek auf, obwohl das angebliche 5G-Panikvideo nachweislich NICHT von ihm stammte. Zumindest jenes nicht 😉

Die Inquisition und die Geschichtsforschung (1) (GDIIM 2)

Nach viel zu langer Wartezeit nun endlich herzlich Willkommen zum 2. Teil des Werkes “ Geschichte der Inquisition im Mittelalter“, Band I: Ursprung und Organisation der Inquisition, mit dem Titel „Die Inquisition und die Geschichtsforschung (1) (GDIIM 2)“
Die Bedeutung der zuerst im Jahre 1888 zu New-York, und im Jahre 1900 in einer neuen Titelausgabe zu New-York und London, erschienenen ‚History of the Inquisiton of the Middle Ages‘ von Henry Charles Lea im Rahmen der allgemeinen Geschichtsschreibung der Inquisition hat der verdiente Forscher auf dem Gebiete der niederländischen Inquisitionsgeschichte, Professor Dr. Paul Fredericq bereits gekennzeichnet
in seiner französischen Übersetzung im Jahre 1900.
Diese erschien in den Jahren 1900 – 1902 durch Salomon Reinach in Paris. Das grosse Werk des amerikanischen Gelehrten (Henry Charles Lea) hat in den siebzehn Jahren, die seit seiner ersten Veröffentlichung verflossen
sind, seine Bedeutung als einzige wissenschaftliche selbständig aus umfassendem Quellenstudium geschöpfte Gesamtdarstellung des Wirkens der päpstlichen Ketzergerichte während des Mittelalters behauptet.

Weiterlesen „Die Inquisition und die Geschichtsforschung (1) (GDIIM 2)“