Gerhard Wisnewski

Es ist wie mit dem Hasen und dem Igel: Kaum rennt der Bürger mit hängender Zunge zu einem Gericht, um sein Recht zu bekommen, sitzt da schon wieder der Igel und schmettert die Klage ab. Oder zumindest der Bruder des Igels. So geschehen im Fall einiger Klagen gegen den »Rundfunkbeitrag« vor dem Bundesverfassungsgericht, die am 18. Juli 2018 mehrheitlich abgewiesen wurden. Mit am Richtertisch saß Verfassungsrichter Ferdinand Kirchhof, Bruder von Paul Kirchhof, dem Vater der neuen Rundfunksteuer.
Der eine entwirft ein Gesetz, der andere winkt es später beim Bundesverfassungsgericht durch bzw. schmettert Klagen dagegen ab. So bleiben Recht und Gesetz praktisch in der Familie. Vetternwirtschaft beim Verfassungsgericht?

GRENZWERTIG

Das verbotene Wissen über Frequenzen & deren unglaubliche Macht! Können sie luzide Träume auslösen? Bewusste Träume werden auch als luzides Träumen bezeichnet, ist es möglich diese durch Frequenzen auszulösen? Wie werden solche Träume wahrgenommen und ist es möglich diese als realer zu empfinden als das wirkliche Leben?

SchrangTV

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Rundfunkbeitrag sind jetzt viele enttäuscht, deprimiert und in eine Art Schockstarre verfallen. Dazu kann man nur sagen, dass diejenigen, die davon ausgehen, dass ein Bundesverfassungsgericht unabhängig, zum Wohle des Volkes urteilt, vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann glauben.

Schauen wir uns doch einmal die Entscheidungen der letzten Jahre an:

Schauen wir uns doch einmal die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts der letzten Jahre an:

(mehr …)

yoicenet2

Ein eindringlicher Appell von Ole Dammegard an unsere „uniformierten Mitmenschen“, sowie 3 kurze Auszüge aus Mark Passios Vortrag „Cosmic Abandonment. An Explanatory Synthesis Regarding Human Origins, Psychopathy, Slavery And The Current Psychological And Social Conditions Of Humanity”, sind Gegenstand eines weiteren Videos, das eine sehr „anarchistische Position“ vertritt. Zunächst appelliert Ole Dammegard an die „Weisungsempfänger“, sie sollen Befehle auch verweigern, da sie ohnehin von Kriminellen getroffen worden sind, die einen Scheiß darauf geben, welche persönlichen Folgen sich daraus für die Befehlsempfänger ergeben.

(mehr …)

Roland Rettke

Indianer wurden bei Verträgen mit den Vereinigten Staaten sehr oft enttäuscht. Hier eine in´s Deutsche übersetzte Rede des Indianer Häiptlings „Big Thunder“ aus dem Jahr 1815 vor den weissen „Friedens-Komissaren“ im Missouri Territorium. Auch in dieser frühen Zeit ist in dieser berührenden Rede deutlich fühlbar, wie enttäuscht und auch verzweifelt die Indianer über diese Vertragsbrüche waren. Denn versprochen wurde ihnen immer viel. Aber, eingehalten wurde davon nichts. Und für die Indianer war dieses Verhalten völlig unverständlich.

Italien weigert sich vehement gegen die unkontrollierte Einwanderung. Werden künftig überhaupt noch Menschen von EU-Schiffen aufgesammelt? Manche glauben: nein.


Das UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR fordert von Deutschland die abgelehnten Asylbewerber schnell abzuschieben.


Wenn ein nach Deutschland geflüchteter Syrer über gescheiterte Integration, politischen Islam und Denkverbote in Deutschland berichtet, halten manche das für „Fake News“, andere schimpfen und beleidigen. Eine Leserin der „Saarbrücker Zeitung“ allerdings sagte Danke, „Danke für ihren Mut, Herr Abboud!“.


Witzfigur Mesut Özil und der ebenfalls türkischstämmige deutsche Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hatten Erdogan Mitte Mai in London getroffen und sich mit ihm fotografieren lassen.


Eine Autorin des Bento-Onlinemagazins hat die Gesellschaft aufgefordert, doch endlich mit diesem schädlichen Kinder-Zeugen aufzuhören. Denn Kinder zu haben, sei schlicht „egoistisch“.