Black Force

Die Strategie der Zersetzung war eine vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR eingesetzte geheimpolizeiliche Arbeitstechnik. Sie diente zur Bekämpfung vermeintlicher und tatsächlicher politischer Gegner. Die in der ab Januar 1976 in Kraft getretenen Richtlinie Nr. 1/76 zur Entwicklung und Bearbeitung Operativer Vorgänge (OV) definierten Zersetzungsmaßnahmen wurden vom MfS vornehmlich in den 1970er und 1980er Jahren in Operativen Vorgängen gegen oppositionelle Gruppen und Einzelpersonen eingesetzt.

Black Force

Der Ausdruck „Strategie der Spannung“ bezeichnet einen Komplex aus verdeckten Maßnahmen zur Destabilisierung des gesellschaftlichen Gefüges oder Verunsicherung von Bevölkerungsteilen, einer Region oder eines Staates, ausgeführt oder gefördert durch staatliche Organe. Ursprünglich wurde der Begriff auf Vorgänge in Italien in den 1970er und 1980er Jahren bezogen.

DieBananenrepublik

Die österreichische Ministerin, die unter anderem an Universitäten im Libanon lehrte, geht davon aus, dass weiter viele Migranten aus dem arabischen Raum nach Europa streben werden. Wegen des niedrigen Ölpreises fänden sie in den reichen Ölstaaten am Golf keine Arbeitsmöglichkeiten mehr. Darauf müsse sich Europa einstellen. „Die Aufgabe unserer Regierung ist, für Sicherheit zu sorgen, nicht die Welt zu retten“, sagte Kneissl, die auch von einer „Sogwirkung“ der deutschen Grenzöffnungs-Entscheidung 2015 sprach und diese als „Fehler“ bezeichnete.

Epoch Times Deutsch

Behörden warnen vor Anschlägen mit Bio-Waffen in Deutschland. Ausgeführt von Islamisten, die ohne die unkontrollierte Masseneinwanderung – die noch immer in vollem Gange ist – gar nicht nach Europa gekommen wären. Unterdessen spricht die Kanzlerin von „Humanität“ gegenüber den „Flüchtlingen“. Wobei niemand weiß, wer die Menschen eigentlich sind, die tagtäglich von den NGO-Schiffen in die EU geschippert werden. Einen Grenzschutz lehnt Merkel ab, obwohl die Mehrheit der Bundesbürger dafür ist …


Bayerns Ministerpräsident Söder hat Kanzlerin Merkel bei ihren Vereinbarungen mit Frankreich zur Reform der Eurozone einen Alleingang vorgeworfen. Er begrüßte die Einberufung des Koalitionsausschusses in dieser Frage.


Bereits vor einem Sondertreffen mit mehreren EU-Staaten erleidet Kanzlerin Angela Merkel beim Bemühen um bilaterale Abkommen zur Rücknahme von Flüchtlingen einen Rückschlag.


Erst der Generalbundesanwalt – jetzt warnt der Verfassungsschutz vor Anschlägen mit Bio-Waffen durch Islamisten.
„Das Thema Rizin und Bio-Bomben oder biologische Waffen ist seit mehreren Jahren Thema in der islamistischen Szene, insbesondere des IS“, sagt Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen.


Nach der Festnahme des Biobomben-Bauers in Köln hat Generalbundesanwalt Peter Frank vor der Gefahr durch Anschläge mit biologischen Kampfstoffen gewarnt.


Das Bundeskabinett hat einen neuen Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge benannt: Hans-Eckhard Sommer hat bisher als Asylexperte im bayerischen Innenministerium gearbeitet, er leitete das Sachgebiet Ausländer- und Asylrecht.


Papst Franziskus zeigt sich besorgt um eine „demographische Leere“ in Europa und sieht die Migration als notwendigen Akt, der sinkenden Geburtenrate entgegen zu wirken.

Epoch Times Deutsch

„Die Kanzlerin sagt plötzlich, ja, wir wollen europäische Lösungen, nur europäische Lösungen. Da muss man ja mal fragen, wer hat denn 2015 Deutschland national geflutet mit Flüchtlingen, ohne irgendeinen Europäer vorher gefragt zu haben“, sagte Alexander Gauland heute auf einer AfD-Pressekonferenz in Berlin.


Sonntagnachmittag, 17. Juni, in Barsinghausen 20 Kilometer südwestlich von Hannover: Gegen 14 Uhr machen Passanten an der Straße Langenäcker einen grausigen Fund. Auf einer „Grasfläche am Rande eines Zaunes vor der dortigen Grundschule“ Adolf Grimme lag ein totes Mädchen. Der hinzugerufene Notarzt konnte nichts mehr für die Jugendliche tun.

Die weiteren Ermittlungen haben bestätigt, dass es sich bei der Getöteten um eine 16-Jährige aus Barsinghausen handelt. Eine heute Vormittag durchgeführte Obduktion hat keine Hinweise auf ein Sexualdelikt ergeben. Als Todesursache stellten die Rechtsmediziner eine massive Gewalteinwirkung gegen den Kopf fest.“ (Kathrin Pfeiffer, Polizeisprecherin)


Die Familie der ermordeten Susanna Feldmann wurde offenbar Opfer einer koordinierten Cyber-Mobbing-Kampagne im Internet. Welche Rolle spielte die Gruppe „Reconquista Internet“ um den angeblich nur Comedian Jan Böhmermann? Eine Kleine Anfrage der AfD an die Bundesregierung soll Klarheit bringen.


Claudia Roth Bundestagsvizepräsidentin und Grünen-Politikerin erklärt gegenüber dem „Tagesspiegel“, dass man sich ruhig freuen darf, wenn Deutschland beim Fußball gut spielt und gewinnt. Doch gleichzeitig sagt sie: „Ich finde aber, dass es uns Deutschen gut zu Gesicht steht, wenn wir Zurückhaltung walten lassen mit der nationalen Selbstbeweihräucherung“.

Der Volkslehrer

Wir lernen die Linken kennen. Arme Menschen. Schaut Euch an, was sie gut finden. Völlig verwirrt.
Allerdings steckt da wohl noch mehr hinter.
Doch höret und sehet selbst.

Alle Rechte bleiben bei ihren jeweiligen Besitzern.

Epoch Times Deutsch

Die Merkel IV-Regierung steckt in einer tiefen Krise. Ja es gibt Hinweise, dass das Ende Merkels nahe sein könnte. Die Noch-Kanzlerin scheint mit ihrer „Flüchtlings“– und Migrationspolitik auf ganzer Linie gescheitert. Ihr eigener Innenminister, die CSU und Teile der eigenen Partei stellen sich immer mehr gegen sie. Doch was passiert, wenn Merkel zurücktritt
Eine Analyse von Jürgen Fritz.



Zerbricht die große Koalition schon nach knapp 100 Tagen? Der Streit zwischen CDU und CSU über die Flüchtlingspolitik stellt auch die Union vor eine Zerreißprobe. Und der dritte Koalitionspartner ist ebenfalls in Sorge.


Heute wurde die Neuregelung von Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte beschlossen.


Der Bundestag hat das umstrittene Gesetz zum Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutz verabschiedet. Ab dem 1. August soll 1000 Personen pro Monat aus humanitären Gründen der Zuzug ermöglicht werden. Die Möglichkeit besteht für Ehepartner, minderjährige Kinder und Eltern von Minderjährigen. Seit März 2016 ist der Familiennachzug für die so genannten subsidiär Schutzberechtigten ausgesetzt. Für das Gesetz stimmten 370 Abgeordnete, mit Nein votierten 279, drei enthielten sich.


In der Regierungskrise wegen des Flüchtlingsstreits von CDU und CSU sagt SPD-Chefin Andrea Nahles: „Herr Söder benimmt sich hier wie ein Bonsai-Trump. Er redet von Deutschland zuerst.“
Ein Alleingang sei in der Flüchtlingspolitik „nicht denkbar und auch nicht sinnvoll“, sagte das Sumpfmonster: „Nur mit Europa können für Deutschland die richtigen Lösungen auch gefunden werden.“

Epoch Times Deutsch

Trotz einer Mehrheit von 51 zu 36 Stimmen lehnte Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) den Antrag der Oppositionsparteien ab, den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur ins Plenum herbeizurufen.


Wegen des Unionsstreits um die Flüchtlingspolitik wird am Donnerstag die Plenarsitzung des Bundestags um 11.22 Uhr unterbrochen.


Die Zwischenzeit ist angebrochen. Der Wind hat angefangen, sich zu drehen, zaghaft noch, aber die Zeichen mehren sich, dass der Zeitgeist seine Richtung verliert und eine neue möglich ist. Es fühlt sich ein wenig nach Ausnahmezustand an, es schmeckt nach Ungewissheit, aber plötzlich auch nach Zuversicht. Ein Gastbeitrag von Sus Scrofina.


Die Kanzlerin im Krisen-Modus: Nach einem Treffen mit dem Innenminister trifft sie die Regierungschefs der Länder. Ein Treffen mit Seehofer blieb ohne Ergebnis im Asylstreit.


Könnte sich der Fall des Rettungsschiffs „Aquarius“ auf dem Mittelmeer wiederholen? Viele Überlebende eines Flüchtlingsunglücks sitzen jetzt auf einem US-Marineschiff auf hoher See fest. Die „Aquarius“ kämpft derweil gegen meterhohe Wellen an.

Nach USA oder zurück nach Libyen


Bundestagspräsident Schäuble hat das Vorgehen der AfD, im Alleingang eine Schweigeminute für die getötete Susanna abzuhalten, scharf verurteilt.
Am Freitag den 8.6.2018 wollte der AfD-Politiker Thomas Seitz seine Redezeit der ermordeten Susanna widmen. Doch Claudia Roth, Grünen-Politikerin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, war dagegen.

ZERBERSTER

▶▶▶PROPHEZEIUNG 2 von Brandon Lakefield
▶▶PROPHEZEIUNG (Roman) von Jakob Straub
ABSCHIEDSBRIEF: Sterben kann tödlich sein (Roman)

UrhG Zitate https://dejure.org/gesetze/UrhG/51.html

QUELLE: https://bit.ly/2LKyuTC