Organspende: Gehört unser Körper bald dem Staat

Es gibt anscheinend kein Thema, was den Erfüllungsgehilfen der Industrie und Hochfinanz, die sich selbst Politiker nennen zu heikel ist, um es der Bevölkerung schmackhaft zu machen. Jüngstes Beispiel ist, dass jeder automatisch zum Organspender wird, wenn er sich nicht explizit in einem Register eintragen lässt, wo das untersagt wird. Mit anderen Worten: Wenn kein persönlicher Widerspruch hinterlegt ist, gilt dies automatisch als Zustimmung zur Organentnahme. Das bedeutet, dass jedes Neugeborene automatisch dem Staat gehört. Somit wird durch die Hintertür ein Freifahrtschein zum massenhaften Ausschlachten erteilt.
Spätestens seit dem Film „Fleisch“ wissen wir, dass vordergründig kommerzielle Interessen hinter einem Organhandel stecken.
Einer der Vorreiter ist Gesundheitsminister Jens Spahn, der sich als Helfer und Menschenfreund inszeniert, um den armen Menschen zu helfen, die dringend ein Spenderorgan benötigen. Spätestens seit seinen Ausspruch “Mit Harz IV habe jeder, das, was er zum Leben braucht“ hat er sein wahres Gesicht gezeigt, wie sozial er wirklich ist. Im Übrigen war Spahn Teilnehmer beim Bilderberger Treffen, die auch als geheime Weltregierung bezeichnet werden.
Fakt ist, dass ein Organ nur von einem lebendigen Körper transplantiert werden kann. Das Zauberwort dazu heißt: Hirntod!

3 Kommentare zu „Organspende: Gehört unser Körper bald dem Staat

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.