Ich hatte Angst – Was hilft wirklich? (aus Sicht der Forschung)

Angst – Was hilft wirklich gegen Angst und Panikattacken?

Ich hatte lange Zeit in meinem Leben große Angst. Angst davor nicht gut genug zu sein. Von anderen Menschen abgelehnt zu werden. Negativ bewertet zu werden.
Wer meine Reise im Podcast und auf Youtube verfolgt hat, wird es kaum glauben: Aber öffentliches, freies Reden (z.B. bei Referaten) waren für mich früher der absolute Horror. Ich war derart in meinem Kopf gefangen (und mein Gehirn in ständiger Alarmbereitschaft), dass ich mich kaum auf den Inhalt eines Gesprächs (geschweige denn den Inhalt eines zu haltenden Vortrags) konzentrieren konnte. Um meine Ängste zu kontrollieren (was die falsche Strategie ist), las ich unzählige pseudowissenschaftliche Ratgeber-Bücher, welche im besten Fall kurzfristig positive Gefühle auslösten, aber langfristig ohne Effekt blieben. Also begann ich alle psychologischen Datenbanken zu durchforsten und nur noch Methoden anzuwenden, die wissenschaftlich erprobt waren. Und tatsächlich: Von mal zu mal wurde die Angst weniger und das Gefühl der Befreiung wurde immer größer! Heute kann ich mich in Situationen begeben, von denen ich früher noch nicht mal zu träumen gewagt habe. (Wenn man mir vor 10 Jahren gesagt hätte, dass ich mal Vorträge auf Youtube vor Millionen Menschen halten würde, dann hätte ich bei der Vorstellung wahrscheinlich viele Symptome einer Panikattacke gehabt…)

Natürlich ist das jetzt nur meine persönliche, anekdotische Geschichte. Rein wissenschaftlich hat dies kaum Bedeutung. Aber die Methoden, die mir geholfen haben, sind die gleichen, die bereits zehntausenden von Versuchspersonen im Umgang mit Ängsten unterschiedlichster Art erwiesenermaßen geholfen haben. So finden Sie im Buch die wirksamsten (und am besten erforschten) Strategien und Therapieformen für die folgenden Ängste:

Soziale Ängste,
Panikattacken
Agoraphobie mit/ohne Panikattacken
Spinnenphobie
Schlangenphobie
Angst vor Ungeziefer (z.B. Kakerlaken)
Generalisierte Angststörung
Posttraumatische Belastungsstörung

Ein Kommentar zu „Ich hatte Angst – Was hilft wirklich? (aus Sicht der Forschung)

  1. Das geht Politikern auch so, es dauert bis man ohne rot zu werden Menschen, Länder über die Klinge springen zu lassen. 😉

    Liken

Kommentare sind geschlossen.