Datenleck und Erpressung zu 9/11: Was bedeutet das … | 09.01.2019

Die Hackergruppe «The Dark Overlord» hat angedroht, gehackte Dokumente über 9/11 zu veröffentlichen. Sie erpressen damit die US-Regierungsbehörden. Merkwürdig ist, dass von den deutschen Medien nur RT-Deutsch und T-Online darüber berichteten. Im Gegensatz dazu berichteten die deutschen Mainstreammedien jedoch einiges, als dieselbe Hackergruppe vor einiger Zeit Netflix (ein Online-Filmanbieter) wegen einer Fernsehserie erpresste. Das wirft die Frage auf: Was hat den höheren Nachrichtenwert?

https://www.kla.tv/13663

1 Comment

  1. Ich vermute ein Ablenkungs- und Täuschungsmanöver, bei dem letzten Endes der „tiefe Staat“ selber hintersteckt. Nach dem Motto: Wir veröffentlichen was, aber das, was veröffentlicht wird, ist auch noch nicht die volle Wahrheit oder unwichtig. Wenn jetzt – wenn auch von anderer Seite – angedeutet wird, daß es Hinweise auf Verbindungen der US-Regierung zu den Arabern in der Sache gab, dann ist das ja auch immer noch nicht die ganze Wahrheit. „Gebut dem Affen Zucker, dann freut er sich….“

    Die mögen ein Teil der „Cover-Story“ aufdecken, aber die Sache selbst immer noch nicht und dieser „Hack“ ist dann nur ein Entlastungs-Ventil, welches nur von dem wahren Sachverhalt ablenkt!

    So meine Vermutung, aber ich laß mich gern eines anderen überzeugen.

    Gefällt mir

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.