Droht 2019 das Ende von Youtube? Dieses Mal ist die Lage ernst!

Hier findet Ihr Euren Europaabgeordneten https://goo.gl/4sYf7g

Petition https://goo.gl/isBU5E

Brief der Youtube Cheffin https://youtube-creators.googleblog.c…

5 Comments

  1. Textkopie, von mir:
    Man sollte auch wissen, das Petitionen nur BITTGESUCHE für uns Sklaven sind. Also auch mit genug Stimmen abgelehnt werden können, ohne Probleme. Das bedeutet nur, sie kommen auf den Tisch. Ich habe auch schon erlebt, wo ne Petition inhaltlich WIRKLICH an die Wurzel der Probleme ging (zu dem ganzen feindlichen System, um da evt gegenwirken zu können… die haben fleissig Stimmen gesammelt und nur wenige Tage vor Beendigung wurde die Petition einfach entfernt, was die Unterzeichner mehrheitlich dann nicht mehr mitbekommen haben können, Hauptsache Beschäftigungstherapie. Was auch schon geschah, das man ne Frist (absichtlich?!!!) verstreichen lies und die Petition einreichte, als es zu spät war noch was zu machen und Manche Petitionen klingen zwar erstmal gut, aber sind es nicht unbedingt und Andere kann man sofort erkennen, das sie gegen Unsereiner gerichtet ist. Auch Demos snd mehrheitlich gesteuert, aber eigenes Thema (Übrigens auch die großen Revolutionen UND Kriege die letzten Jahrhunderte).
    Also erst lesen und dann…. nur ein kleiner Tipp. Die Plattform change.org, dahinter stecken auch keine Gutmenschen (Im Sinne von wirklich gut, nicht die man so abwertend nennt und in Wahrheit schlechte Menschen sind, Manche werden mich sicher verstehen)…. Ich suche da mal was….

    CHANGE.ORG: DIE FINANCIERS UND DER EIGENTLICHE ZWECK HINTER DER ONLINE-PETITIONSPLATTFORM
    https://www.konjunktion.info/2018/08/change-org-die-financiers-und-der-eigentliche-zweck-hinter-der-online-petitionsplattform/
    13
    AUGUST
    2018
    1.862 AufrufeArtikel versendenbill gates, Change.org, manipulation, Online-Petition, Social Engineering, usa, wahlen
    Fast jeder dürfte schon einmal eine Mail von Change.org, verbunden mit dem Aufruf an einer Online-Petition zu einem bestimmten Thema teilzunehmen, in seinem Mailkasten gefunden haben.

    Aber was wissen wir eigentlich über die Organisation Change.org?

    Finanziert wird das Portal laut eines Artikels der New York Times von 2014 von Leuten wie

    Bill Gates, Gründer von Microsoft
    Jerry Yang, Mitgründer von Yahoo,
    Evan Williams, Mitgründer von Twitter
    Richard Branson, Chef von Virgin Airlines
    Pierre M. Omidyar, Mitgründer von ebay
    Reid Hoffman, Mitgründer von LinkedIn
    und ein paar weiteren Personen von insgesamt etwa einem Dutzend Investoren, die Change.org finanziell über Wasser halten.

    Change.org ist, was viele nicht wissen dürften, keine Non-Profit-Organisation, sondern eine For-Profit-Organisation wie Change.org-Financier Pierre M. Omidyar auf seiner eigenen Website schreibt:

    Obwohl es sich um ein Dot-org-Websuffix handelt, handelt es sich um eine gewinnorientierte Firma.

    (Despite having a dot-org web suffix, it is a for-profit company.)

    Der Geschäftsführer von Change.org, Ben Rattray bestätigt mit nachfolgender Aussage (indirekt) Omidyar:

    Der Grund, warum wir aufgabenorientierte Investoren mit langfristigen Horizonten suchen, ist, dass wir uns somit auf das Produkt konzentrieren können.

    (The reason we want mission aligned investors with long-term horizons is so we can focus on the product.)

    Doch von welchem “Produkt” spricht hier Rattray eigentlich?

    Eigentlich ist die Antwort auf die Frage ganz einfach und offensichtlich. Das “Produkt” ist Social Engineering. Unter Social Engineering versteht man:

    Die Verwendung einer zentralisierten Planung, um den sozialen Wandel zu bewältigen und die zukünftige Entwicklung und das Verhalten einer Gesellschaft zu regulieren.
    (Im Kontext der Informationssicherheit) Die Verwendung von Täuschung, um Einzelpersonen dazu zu bringen, vertrauliche oder persönliche Informationen preiszugeben, die für betrügerische Zwecke verwendet werden können.

    (1. The use of centralized planning in an attempt to manage social change and regulate the future development and behavior of a society.
    (In the context of information security) The use of deception to manipulate individuals into divulging confidential or personal information that may be used for fraudulent purposes.)

    Im bereits erwähnten Artikel der New York Times von 2014 stellt der Autor im Bezug auf Definition 1 die indirekte Frage, wie viel Einfluss Change.org wirklich auf die Gesellschaft mit seinem Tun hat, und bekommt die entsprechende Antwort von Rattray geliefert:

    Petitionen sind jedoch nicht alles, was Change.org anstrebt. Herr Rattray sagte, er hoffe, dass es auch eine Plattform für die Organisation von Wahlen, Fundraising und mehr werden würde.

    (But petitions are not all that Change.org aspires to organize. Mr. Rattray said he hoped it would also become a platform for organizing voting, fund-raising and more.)

    Und Change.org ist inzwischen nicht “untätig geblieben” und gilt als wichtige Plattform zur Beeinflussung von Wählermeinungen und Stimmungsbilder. Auch bei den anstehenden Mid-Term-Wahlen im November 2018 wird Change.org versuchen, die Wähler mit bestimmten Themen und Online-Petitionen in eine gewollte Richtung zu drängen, die sicherlich nicht zum Nutzen der einfachen Menschen sein wird. Wenn dann zudem die “vereinte Macht der US-Medien” dazu kommt, werden sich nur noch sehr wenige kritische Stimmen gegen den Mainstream auflehnen (können). Berücksichtigt man dann noch die aktuelle “Säuberungswelle” von Youtubern, Twitter-Accounts usw. dazu, kann sich jeder selbst denken, welche Propagandawelle demnächst auf uns zurollen wird.

    Noch ne Anmerkung von mir: Ich erinnere ein Foto, schon Jahre her, da wurden Leute von sozialen Netzwerke, die Big Bosse und Eigentümer von Obama gemeinsam eingeladen und sassen ALLE an einem Tisch. dabei der Yahoo Boss, Google Gründer, glaube ich, jedenfalls von Google, Oracle und einige mehr, ich kann nicht mehr beschwören, ob auch von Youtube bei war, jedenfalls zensiert seit JAHREN auch Youtube wie Bolle, nicht erst seit letzten Gesetz „gegen“ eben solche Plattformen. Wofür teilweise Youtube sogar SELBER verantwortlich, Klickzahlen werden manipuliert, Vieles Merkwürdige geschieht da…, was ich damit sagen will, natürlich sind solche Gesetze übelst, aber in Wahrheit spielt YT, Google, auch Vimeo ect da mit und wenn Opposition heucheln, meinen es i.d.R. nicht wirklich so. Wer hat übrigens das Internet erfunden? Viel Spass beim recherchieren, der Feind und entsprechend wird auch auf Aufklärung negativ eingewirkt. Das möchte man nicht….

    Weitere Kopie (Teilantwort an eine Userin):
    Es gibt oder gab z.B. ne ANGEBLICHE Graswurzelbewegung avaaz.org. Mal gegen Delphinmorde, mal gegen Monsanto und Bienensterben, im TV sah mal bei 3 sat einen Redner, von den Grünninen, im Hintergrund eine Demo zu sehen und eine riesige Pappmacheebiene, darauf stand AVAAZ.org
    Dann Demos gab es in Indien, betreff Vergewaltigungen von Frauen und dann erinnere ein Foto, mit vielleicht gerade mal 5 Frauen, die indisch aussahen, vor einer Wand. Theoretisch hjätte es auch in Hintertupfingen aufgenommen sein können. Hielten ein Schild, mit indischen Schriftzeichen, darunter aber stand: AWAAZ.org, dann ne angeblich vergewaltigte Frau, ich glaube aus Österreich, die waren (mit Mann, der dabei gesessen hatte) in Indien und die Frau wurde von mehreren Männern angeblich vergewaltigt und der Mann mußte zusehen. als sie darüber berichteten, auch der Mann, erschien mir wie ein Unbeteiligter, keine Emotionen, was mich verwunderte und ich bestreite nicht, das in Indien es Vergewaltigungen und Säureattentate ect gibt und genauso mit Monsanto und Bienensterben, aber sie steuern trotzdem auch dies in gelenkte Bahnen…
    Aber bevor mich noch mehr verfranze in allem Möglichen….
    AVAAZ.ORG wurde von ROCKEFELLER finanziert, gegründet und von einer ominösen Werbefirma AUSGETÜFTELT. Nebenbei…. machten Propaganda zum Krieg gegen Syrien und Libyen, natürlich im Namen von Menschenrechten. sie sammelten Unterschriften und Geld dafür.
    Dazu hatten zwei Förderer, die auf ihrer Webseite standen: Microsoft (Bill Gates) und IBM. BEIDE fand ich auch als Werbepartner bei dem PSEUDO-Aufklärermedium: Deutsche Wirtschaftsnachrichten im Netz. Die binnen weniger Tage BEIDE dort am Start sah, war ja nicht jeden Tag drauf. DAMALS konnte man noch dort kommentieren, die ZENSIERTEN schlimmer, als manch MSM im Netz. Wurden danach auch noch von einem Bilderberger aufgekauft, vom Dornierverlag, zumindest kaufte sich zu Teilen ein, hatte größere Anteile, aber schon zuvor waren nicht koscher. Ein Stück weit Wahrheit ist natürlich bei Allen dabei.
    Da Du fragtest… Naja, ich bin jeden Tag sehr viele Stunden jeden Tag im Netz und da bekommt man eben etwas hier, etwas da, , etwas von Usern ect mit und man versucht dann Dinge miteinander zu verknüpfen, hätte ich ein besseres Gedächtnis, ist wirklich nicht gut, aber im Gegensatz zu früher dennoch deutlich besser. Manches bleibt etwas besser im Kopf durch dauernde Wiederholungen, wenn man auch immer wieder Dinge verlinkt oder ein Video auch drei mal ansieht. Leider verschwindet dann Anderes dafür wieder schnell aus dem Hirn, aber gebildete Meinung bleibt. also warum man ne Meinung hat, auch wenn man nicht mehr so gut oder nicht sagen kann, durch was man Sie sich bildete oder nur noch paar Fetzen davon

    Aber ich informiere mich schon ne Weile längst nicht mehr so wie „früher“ und tagesaktuell, dafür schreibe deutlich mehr und verlinke und habe eben da paar Dinge zu abgespeichert, die gerne immer wieder bringe oder Ähnliches und Manches davon finde auch noch wichtiger, wie nur das Galama zu betrachten, also eben das größere Bild. Zu Chemtrails habe z.B. auch paar Links gespeichert, zu 9/11, zu Russland eben…. Zu den False Flags hatte auch, aber da ist das Alllermeiste gelöscht, Kanäle auch dicht und…. Das BESTE ist weg, das bei Bedarf einkopieren kann, leider wurde ja überall schon und immer wieder, auch wenn Videos neu gesucht hatte, Reuploads oft wieder… wieder gelöscht…. Es wurden auch Kanäle mit vielen Videos dicht gemacht, da fehlen dann mal tausend oder 2000 Videos im Extremfall, ich könnte da zwei Beispiele nennen und Beide hatten auch selbst übersetzte Clips und eigenes….und du findest höchstens Bruchteile wieder, sofern darum weisst, sofern Reuploads.

    Gefällt mir

  2. ein ende von youtube wird es nicht geben, denn das neue gesetz paragraph 13 wurde von der EU erlassen und gilt nur für die EU länder. dieses gesetz ist in absprache mit youtube, facebook, usw. erlassen worden und der einzige sinn ist die alternativen/freien medien abzustellen ohne langes hin und her damit diese gegenstimmen und die kritik verstummen. diese, sagen wir, 100 kanäle kann youtube und die anderen zensurmedien verkraften ohne sich zu schaden. deshalb alternativen suchen im EU ausland wo diese gesetze nicht greifen und auch alternative video plattformen benützen oder gründen: bitchut, vimeo, vk.com, gab.ai und brighteon.com als beispiele. server im ausland benützen und die webseiten spiegeln auf anderen servern, so sollte es gelingen vor dem abstellen und der zensur sicher zu sein.

    Gefällt mir

  3. Petition?

    Ja, sagt mal, lernt ihr denn gar nichts dazu?

    Oder kriegt ihr das denn überhaupt nicht mit?
    Petitionen landen nach Willkür im Papierkorb!

    Wenn ihr was TUN wollt, dann

    PACKT DAS PROBLEM AN DER WURZEL MIT AN!

    Zuerst muss „Marakesch“ verhindert werden! (Die Auswirkungen).
    1 Monat ist Zeit!

    Lasst mal erkennen, wer ihr SEID und was ihr wirklich WOLLT!

    Danke!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.