Nach den USA, Ungarn und Australien zieht sich auch Österreich aus dem geplanten globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen zurück. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) begründeten dies mit der Sorge, dass Österreich bei einer Unterzeichnung nicht mehr selbst bestimmen könne, wer ins Land kommen dürfe.
Derartige Gedanken sind unseren Politikern natürlich fremd.
Vielmehr scheinen dort die Interessen dahingehend zu liegen, dass noch möglichst viele neue Menschen zu uns kommen können.
An dieser Stelle meine Gratulation für diese österreichische Entscheidung.

So geht Politik für die Eigenen!

Tim K.

Österreich wird den Globalen Migrationspakt nicht unterzeichnen. Bravo!

Alles das, was in Deutschland passiert, verläuft nach einem Plan.
Es ist eine einzige Komödie, in welcher die Akteure bereits feststehen und die normale Bevölkerung nur als Zaungäste und Zuschauer fungieren dürfen.

Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

Tim K.

Bild Artikel: https://www.youtube.com/edit?o=U&ar=1…

Extremismus Definition: https://de.wikipedia.org/wiki/Extremi…

Rassismus Definition: https://www.google.de/search?q=rassis…

Der mehrfach ausgezeichnete Film „Take Back your Power“ zeigt in erschreckender Weise auf, wie durch die Smart Meter in den Haushalten Überwachung, hochschießende Rechnungen, gefährliche Hausbrände und enorme gesundheitliche Schäden Einzug halten. Diese sollen nun auch bei uns flächendeckend und stillschweigend eingebaut werden, ohne dass die Hausbewohner gefragt und informiert werden. Klagemauer.TV strahlt dazu eingereichte Klagen aus. ✓ https://www.kla.tv/13255