Geheime Technologien – Eine Einführung! ( NEUE DOKU )

Norman Investigativ

Während des Zweiten Weltkrieges entwickelten die Deutschen eine Menge sogenannter Wunderwaffen. Wird diese Tradition noch heute gepflegt? Entwickeln seitdem auch andere Nationen heimlich Hochtechnologien und Wunderwaffen, die sie geheim halten und nur bei Bedarf einsetzen, um sich einen strategischen Vorteil zu sichern? Und was sind das für geheime Technologien und wie funktionieren sie?

Dieses Video möchte eine Einführung geben und bedient sich dabei auch satirischen und sarkastischen Elementen. Hier bitte nicht überreagieren, sondern einfach nur genießen.

Ein zweiter Teil wird bei guter Resonanz folgen.

2 Comments

  1. Was soll das ständige Gerede über Wunderwaffen – und wozu sollen sie „nützlich“ sein oder gar als „teschnische Errungenschaften“ geradezu verehrt und bewundert werden – wenn nicht, als Ablenkung von der Benutzung des eigenen GEISTES!?

    Für wen ist es entscheidend oder überhaupt von minimalster Bedeutung, ob ein „Fluggerät dieses oder jenes kann“?
    Und für wie geheim was gehalten wird, ist doch völlig ohne Belang! – Soll man ANGST entwickeln, es könnten „Millionen Dinge im Verborgenen lauern“, vondenen man nichts weiß, die einem aber gefährlich werden könnten?

    Ist es da nicht besser, seinen EIGENEN GEIST zu benutzen und zu sagen:

    Was geht das mich an, was andere mit ihrer Geisteskraft an Scharlatanerie betreiben, indem sie diese in Vernichtungsinstrumente einbringen?

    Jeder hat seinen freien Willen.

    „Bewunderung technischer, insbesondere tödlicher Entwicklungen“ scheint ein geradezu „magisches Hobby“ für manche Zeitgenossen geworden zu sein. Erklärbar kann das nur sein, weil solche Menschen unfähig sind, ihren GEIST dazu zu benutzen, den positiven Dingen Raum und Beachtung zu schaffen. Da muss man wohl leider wirklich

    „in zweierlei Menschen“ unterteilen!

    Gefällt mir

  2. Die Patente der deutschen Flugscheiben sind im Netz einsehbar . Es gibt sogar ein Patent einer mit Muskelkraft betriebenen Flugscheibe ,mit gegenläufigen Leichtrotoren und einer Art Rudermaschine die über ein kompliziertes Getriebe eine Schwungscheibe auflädt ! Das Grundprinzip wird in einem alten deutschen Kinderspielzeug genutzt und ich habe selbst mit einem der für die Treibstoffversorgung des Antriebes zuständigen Ingeneure reden können ! Die Antriebssysteme wurden in der Nähe von Prag montiert !
    Und der Antrieb von Norman ist mir auch schon recht klar !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.