∞ Der ISLAM und der althebräische DIN IBRAHIM

ChemBuster33

Zu Muhameds Zeiten im sechsten Jahrhundert nach Christus hatte man in Mekka, wo damals die chattischen Koreischiten herrschten, von welchen die Ibrahim oder Hebräer 100 Jahre früher vertrieben worden waren, noch eine Erinnerung an deren Din-Ibrahim oder Ebräer-Glauben, welchen man aber jetzt als Glaube Abrahams übersetzte.

Fehlerfreie Rhetorik ,(Vor)lese und Rechtschreibfehler natürlich ohne Gewähr

*** Die Gedanken des Videoerstellers müssen nicht zwangsläufig,
vollends mit der Meinung des Verfassers der angebenen Quelle konform gehen… ***

Quelle:
Die Entstehung der Hebräer, Juden wie Israeliten des Christentums und Islam

LG ChemBuster33

4 Comments

  1. Wie und was sich auch immer wo verhält – es ist jeweils Sache derer, die dazu gehören!

    Christen denken und handeln christlich.
    Muslime handeln nach den Vorgaben ihres Propheten.
    Andere nach ihrer Facon.

    Jeder hat das Recht dazu.
    Aber jeder in seinem Bereich! – Die „Christenverfolgung“ und die „Inquisition“ waren mal und sind uns allen so genug wie die gewesenen zwei Weltkriege!

    Jetzt muss Schluss sein mit Einmischung in die Angelegenheiten der anderen!
    Es ist Platz genug auf der Erde und jede Nation kann sich so entfalten, wie sie es will.

    Wenn in einer Nation etwas „verdreht'“ werden soll – ist DAS VOLK gefragt!

    Denn die Nation ist nicht deren „momentane Regierung“, sondern aus aller Vergangenheit, in der Gegenwart und in der Zukunft einzig und allein DAS VOLK!

    Und ein VOLK, das LEBEN will, muss auch WACHSAM sein!

    Denn Feinde lauern oft genug selbst in der eigenen Familie! – Wie erst, wenn fremde Kulturen hierherkommen und „das Sagen an sich reißen“ (Oder „überlassen bekommen“)!?

    Liebe Bloger,
    liebe Videomacher aller Richtungen, Ausrichtungen und Anschauungen:

    „Zerpflückt“ doch mal alle die von der VERFASSUNGGEBENDEN VERSAMMLUNG dargelegten gültigen GESETZE DES

    VÖLKERRECHTS
    und des
    BRD-GRUNDGESETZES
    genau nach deren Wortlaut und Wortsinn!

    Wenn was nicht der Juristerei entspricht, Einspruch vorbringen!
    Damit alles auf den absolut GÜLTIGEN STAND kommt und von nichts und niemandem ANGEGRIFFEN WERDEN kann!

    Denn eine VERFASSUNGGEBENDE VERSAMMLUNG ist nicht „irgendetwas“ –

    sie IST DAS VOLK!

    Bitte nachprüfen, ob die VV alles richtig gemacht hat, im Sinne der Juristerei oder ob Nachbesserungen vorzubringen sind.
    Und zwar sogleich schlüssitg belegen!
    Damit es keine Stockungen gibt!
    D
    enn DAS VOLK hat genug gelitten
    und es hat das zu erwarten, was Charles Bukowsky so großartig-niederschmetternd auszudrücken vermochte, mit seinem Buch:

    „Das Schlimmste kommt noch“.

    (Lasst es im Falle Deutschland bitte keinesfalls dazu kommen!)

    Mal sehen, wer hier IN DER SACHE unterwegs ist –
    oder nur als „Geschäftsmodell auf Klicks aus ist!“

    Die Zeit ist überreif für volle Konzentration in aller SACHLICHKEIT!

    Für Spielereien und finanzielle Strategien ist nach einer „Befreiung“ jedem jede Tür und jedes Tor schlagartig weit geöffnet!

    Macht euch kundig! – In 20 Minuten Webseiten-Lektüre weiß jeder alles, was entscheidend ist!

    Danke!

    Gefällt mir

  2. Über den Autor dieses Werkes

    Wilhelm Obermüller (* 22. Februar 1809 in Karlsruhe; † 6. August 1888 in Wien)[1] war ein deutscher Laien-Geschichtswissenschaftler und -Sprachwissenschaftler, insbesondere ein Anhänger der Keltomanie.

    Er war Freimaurer

    Obermüller wurde als Sohn eines Oberkriegskommissärs geboren und studierte nach dem Besuch des Gymnasiums in Karlsruhe ab dem Wintersemester 1828/29 Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg. Er wurde dort während seines Studiums 1828 Mitglied der Burschenschaft Fäßlianer.[1]

    Solche Menschen kommen aus den elitären Kreisen, diesen Kreisen die diese Welt regieren. Und ihr erwartet von diesen Menschen die Wahrheit ???.
    Und auf einen solchen welchen beziehen wir uns nun Herr Chembuster33 ?!, ist 33 nicht die höhste Meisterzahl ???

    Das ich nicht lache…

    Mfg AdZE

    Gefällt mir

    1. Ich erwarte von DIR nicht die Wahrheit denn du bist durch den „Heiligen Geist“ Jahus (Holy Ghost) versiegelt der dich vor jeder Wahrheit schützt.
      W.Obermüller war auch Mitglied der Wasa(!).
      Es stimmt aber das seine Ansichten teilweise (die Kältomanie und FM) falsch sind.
      Denn allein sprachliche Ableitungen können nicht alles erklären.
      Trotzdem finde ich die“Gaelischen Annalen“ interessant,fall sie nicht FM-Erfindungen sind.

      Gefällt mir

  3. Um zu Klarheit zu kommen wäre es notwendig mal das Buch“Good by Mohammed“ von Pressburg zu lesen.Hier wird wissenschaftlich(Historische Quellen) bewiesen,daß es Mohammed nie gab und der Islam erstr um 1000 n.Chr. anfing zu existieren.
    Der Islam ist ursprünglich hervorgegangen aus den judäo-christlichen Nazarener Gemeinden.Auch der Koran war ursprünglich ein Buch des arabisch-judäo-christlichen-Nazarenertums,also einer von den Juden bereits unterwanderten (seit 2-300 n.Chr.) Pseudoreligion.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.