Angela Merkel: Die Kanzlerin der „Schande“ und das Experiment

Joachim Sondern

Yascha Mounk, deutsch-amerikanischer Politikwissenschaftler, hat es klipp und klar auf den Punkt gebracht: Wir sind demnach Teil eines Experiments, und zwar dem Versuch, eine mono­ethnische und mono­kulturelle Demokratie in eine multi­ethnische zu verwandeln. Dabei kommt es, laut Yascha Mounk, auch zu sogenannten Verwerfungen. Waren Mia, Maria, Susanna, Daniel aus Chemnitz, Markus B. aus Köthen sowie die unzähligen anderen Opfer also lediglich vernachlässigbare Verwerfungen jener tödlichen Willkommenskultur, welche Frau Merkel zu verantworten hat – die Kanzlerin der „Schande“?

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.