Leben wir in einer Matrix? – Das geheime Wissen unserer Welt – Der Demiurg

GRENZWERTIG

Leben wir in einer Matrix? 👁 Das geheime Wissen unserer Welt – Der Demiurg – Leben wir in einer Simulation, ist die Matrix real? Warum passiert uns was uns passiert, warum geschieht was geschieht und warum erleben wir manche Situationen gefĂŒhlt mehrfach? Wie und warum ist ĂŒberhaupt alles entstanden? Ist dafĂŒr etwas oder jemand verantwortlich?

Das alles sind fragen die auf Ursache und Wirkung hinweisen. Wir bekommen was wir geben, auch wenn uns das nicht immer bewusst ist. So ist es nur logisch, dass wenn wir immer die gleichen Entscheidungen treffen und uns in die gleichen Situationen begeben, wir auch das Gleiche oder Ă€hnliche Resultate erhalten. Es ist das Leben selbst, dass uns in die merkwĂŒrdigsten Lagen versetzt, zum Teil mehrfach um anhand unserer eigenen Entscheidungen die wir im Vorfeld getroffen haben wachsen zu können. Somit sind wir auch selbst fĂŒr unser Leben verantwortlich. Hierbei spielen unser Bewusstsein und unser Unterbewusstsein eine entscheidende Rolle. Denn diese sind entscheidend welche Informationen wir aus unserer Umgebung beziehen und verarbeiten. Das ist bei jedem Menschen unterschiedlich. AbhĂ€ngig von seinem Grad des Bewusstseins. Doch aus welchen GrĂŒnden geschieht dies und durch welches System wird das alles erst ermöglicht? In verschiedenen Glaubensrichtungen und in lĂ€ngst vergangenen Tagen, wurde dieser Jemand, der sozusagen fĂŒr jeden einzelnen eine persönliche und eigene Matrix liefert, als der Baumeister der Welten oder auch als Demiurg bezeichnet.

14 Comments

  1. Diese Schriften sind aus den Archiv der ehemaligen Templer,die sie im 12.Jahrh.aus dem Orient mitgebracht haben.UrsprĂŒnglich sind sie Marcion von Jovian dem Seher(der in der Bibel (NT)Johannes genannt wurde)buchstĂ€blich am letzten Tag seines Lebens ĂŒberreicht worden.
    Irgendwelche Übereinstimmungen sind gegeben weil die gefĂ€lschten Texte sich teilweise auf die Originale beziehen und eben umgefĂ€lscht wurden.
    Was Christus bedeutet ist doch klar .Und auch wieder nicht so wichtig zu wissen,denn wichtig ist das er Menschgewordener Gott war.Den Rest kann man sich selber denken-da gibt es verschiedene Aussagen.
    Ich hoffe das ist klar genug?
    GrĂŒĂŸe

    GefÀllt mir

  2. Diese Schriften sind aus den Archiv der ehemaligen Templer,die sie im 12.Jahrh.aus dem Orient mitgebracht haben.UrsprĂŒnglich sind sie Marcion von Jovian dem Seher(der in der Bibel (NT)Johannes genannt wurde)buchstĂ€blich am letzten Tag seines Lebens ĂŒberreicht worden.
    Irgendwelche Übereinstimmungen sind gegeben weil die gefĂ€lschten Texte sich teilweise auf die Originale beziehen und eben umgefĂ€lscht wurden.
    Was Christus bedeutet ist doch klar .Und auch wieder nicht so wichtig zu wissen,denn wichtig ist das er Menschgewordener Gott war.Den Rest kann man sich selber denken-da gibt es verschiedene Aussagen.
    Ich hoffe das ist klar genug?
    GrĂŒĂŸe

    GefÀllt mir

    1. Eigentlich nicht. Aber wenn das deine Wahrheit ist, dann bitte. Ich denke es ist Zeit den Staub abzuschĂŒtteln. Nicht nur dass du der Frage ausweichst was Christus (gr. Christos) bedeutet, sondern auch deine Art Kommentare zu platzieren sagt viel ĂŒber den Geist aus der dich treibt.

      GefÀllt mir

      1. Ich weiche nicht aus sondern ĂŒberlasse es dir es herauszufinden.Das kannst du doch oder?
        Warum soll ich etwas schreiben was du schon kennst?
        Und deine Art dich nicht ĂŒber den Inhalt meiner Antworten zu Ă€ußern sagt etwas ĂŒber dich aus.
        Dein „Geist“ treibt dich zur LĂŒgenbibel.
        Wie gesagt es genĂŒgt zu wissen das Christus Gott ist und nicht der Sohn Jahus(siehe deine Bibel).Und Jahu der Satan also El Shaddai-Jahwe!
        Nun alles klar?

        GefÀllt mir

      2. Wobei hier noch ergĂ€nzt werden sollte das der Autor leider von der theologischen Auffasung ausgeht und darin die Wurzeln und Herkunft des Begriffes bestimmt sieht,was aber eben nicht sein kann,weil das AT nach Überlieferung eben ein erfindung und LĂŒge der meschiachglĂ€ubigen jĂŒdischen FĂ€lscher ist
        und ein Vergleich mit Christus falsch sein muß,da er kein Jude war.
        Daher ist der Grundgedanke der das Christus nicht der Messias sein kann,denn der war ja JĂŒdisch was Christus ablehnte (Joh.8:44 usw.)
        Die Wurzel ist nicht im AT zu suchen sondern in der Indogermanischen Bedeutung von „Kristall“ was soviel bedeutet wie Allgeist also der Geist Gottes der in allen ist.
        http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/2wo/wort/idg/ital/ck/christus.htm

        GefÀllt mir

        1. Du hĂ€ngst dich an jeden Strohhalm den du findest. Und wenn der abknickt greifst du den nĂ€chsten. Das ist mir zu wirr. Du bist ein moderner Gnostiker. Herzlichen GlĂŒckwunsch. Und nun ist aber wirklich mal gut bevor ich mich noch totlache.
          Alles Gute. GesprÀch beendet.

          GefÀllt mir

  3. Macht nur krĂ€ftig Angst! – Es gibt noch nicht genug davon!
    So dass „man“ (an der entsprechenden Stelle, die das will oder gar braucht) jederzeit wissen kann und sicher sein kann, worauf eure Aufmerksamkeit und damit die bestĂ€rkende Energie gerichtet ist!

    Wir sind ein Volk!
    Leute! Leute!

    GefÀllt mir

        1. Naja, ich versuche es ja gerade mit nachfragen zu verstehen, wenn es genehm ist.
          Was bedeutet denn in den nicht jĂŒdisch gefĂ€lschten Schriften vom Jesus-Nachfolger Johannes der Ausdruck >Christus<?

          GefÀllt mir

            1. Mein Guter, das mag dir vielleicht befremdlich vorkommen aber das habe ich. Auch hatte ich diese BruchstĂŒcke des MatthĂ€us-Evangelium auf dieser Seite gelesen. Deswegen ja die Frage! Denn Sinn macht das fĂŒr mich wenig. Explizit was in Nr. 2 steht, denn da wird sich auf das sogenannte jĂŒdisch-verfĂ€lschte N.T. bezogen!?

              WĂ€re schön wenn du mir antwortest und mir verrĂ€tst was dort der Ausdruck >Christus< bedeutet. Denn immerhin habe ich mir auch die MĂŒhe gemacht mich mit deinem veröffentlichten Link zu beschĂ€ftigen.

              Auch wĂŒrde mich interessieren wo, und in welcher Sprache diese vorgeblich originalen Urschriften gefunden wurden.

              Danke im Voraus.
              Gruß

              GefÀllt mir

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.