Pisa beweist: ► Migranten haben deutlich schlechteres Bildungsniveau! Was bedeutet das für uns?

Operation Fregin

4 Comments

  1. Da ist was drann ! Denn ein Großteil der Moslems gibt wenigstens zu, daß Jesus ein guter Mann war. Und sie achten und schätzen auch Maria ! Ob das wohl auch auf die sog. deutschen „Kirchenchristen“ zutrifft, die ganzen verwönten Muttersöhnchen, die vorm Computer groß geworden sind, ist da die andere Frage 🙂

    Gefällt mir

    1. Die Kirche wurde als Institution geschaffen, um den Armen ihre Armut etwas „leichter“ zu machen.
      Sie geht mit dem herrschenden System Hand in Hand. Ihr Motto: Halt du sie arm, ich halt sie dumm.
      Die Geschichte Jesu ist eine ganz Andere, aber auch das wird sich in naher Zukunft der Menschheit, durch die Menschen, offenbaren.
      Denn die Menschen selber sind die Werkzeuge der Aifklärung und des wahrhaften Glaubens, dessen sie bewußt beraubt wurden sind.

      Gefällt mir

  2. Das eigentgliche Problem mit dem Islam ist nicht, das die 54 Prozent einen „schlechten“ IQ haben….

    sondern: Die restlichen 46 Prozent haben überhaupt gar keinen!!! 🙂🙂🙂

    (weswegen die dann auch logischer Weise nicht in der Statistik auftauchen)

    Gefällt mir

  3. Das Christentum, ist die einzigste sog. Diesseitsreligion ! Was bedeutet das ?
    Das bedeutet, daß alle anderen sog. Jenseitsreligionen, bei der 2 stehen geblieben sind.
    Die Christen sind die einzigsten, die es bis zur 3 geschafft haben. Und die 3, bildet sonach auch die erste Fläche, wo etwas konkret drauf gestellt werden kann und somit etwas Fertiges, Ganzes, Einheitliches !
    Denn in der 2, ist die 3 soz. wie schon angelegt, sie muß nun nur noch vollständig erfaßt werden, was durch die Strecke zwischen der 1 und der 2 liegt ! Diese Strecke, ist das Werden ! Davor steht das Sein und nach dem Werden kommt das Dasein ! Diese Dreieinheit, ist eine vollständige Einheit in sich selber ! Aus ihr erst, entstehen dann alle weiteren Wesen und Sachen. Die Jenseits-Religionen, haben nur die „Beziehung“ zu einem fiktiven Gottesbild oder Gott, sie sehen in Jesus einen guten Mann, einen Propheten evtl. noch und das wars dann auch schon. Also von sich zu dem fiktiven Gott und wieder zurück ! Also 1 und 2 und nichts weiter ! Diese unvollständige Sichtweise, liegt der Bildung zugrunde, denn sie blockiert ja die weiter führenden Gedanken und das freie Forschen überhaupt enorm. Erst wenn der rein fiktive „Gott“, sich im Weltbild bis hin zur 3 offenbart und das ist nur im Christentum mit Jesus der Fall, entsteht die komplette Einheit im Denken und dadurch auch die erweiterte Möglichkeit im friedlich/freien Handeln ! Das erste Dreieck hat sich geschloßen ! Und auf diesem „Tablett“ erst, kann auch etwas beliebiges serviert werden…

    Fragst du einen Moslem, ob Allah schwul ist, versteht er dich somit zuerst gar nicht richtig, sondern antwortet dir zB. : “ Alle Propheten waren ehrhafte Männer…!“ Denn er hat gar keinen Bezug zu dem Fleisch gewordenen Gott Jesus ! Frägst du hingegen einen Christen, ob Jesus schwul war, lacht er dich an und erwiedert entweder, Jesus hatte Kinder mit Maria Magdalena (ok dann ist er gar kein Christ) oder er fragt dich zurück, wie kann der Gott, der alles aus sich heraus selbstständig geschaffen hat und schafft, ein so niederes Verhalten an den Tag legen, das er sich mit seinem selber aus ihm geschaffenen Wesen auf so einem niedrigen Niveau abgeben muß, also nur zB auf rein materieller, körperlicher Ebene…..und schwub, bist du in einem interessanten, für beide Gesprächpartner gewinnbringenden Dialog, der dann immer weiter auf andere interessante Fragen führt. Der Moslem, blockt hier automatisch ab, weil er sich gar nicht in dieser Sphäre bewegen kann und sich auch sofort unwohl und unsicher wird. Er kompensiert das dann in unterschiedlicher Art und Weise, entweder mit Ausweichen, Gewalt, Schweigen und Drohung zum Schweigen oder versucht dich in ein langes Kreiselgespräch zu verwickeln, was nur Zeit und Energie raubt und im Endeffekt keinem von beiden dient ! Was nicht heißen will, daß auch aus sowas gelernt werden kann….

    Fazit: Wir Christen, müßen im Guten und Wahren, wie Eltern den anderen vorraus gehen und sie führen und begleiten, bis sie das Übergebene selber anderen übergeben können ! Und dazu, muß sich das normale in seinen Traditionen oftmals festgefahrene Kirchenchristentum, in ein wahres Christentum wandeln, welches zB. das Zinsgeld abschafft, Freilernen ermöglicht, die Deutschlandfrage klärt usw., also die ganze Palette von Dingen die heutzutage anstehen nicht nur thematisiert, sondern in diesen Dingen geradewegs voran geht !
    Wie die Entenmama (Rüdiger zB) und die kleinen Entlein wo dann hinterher watscheln. Die VV, der Volkslehrer usw. sind lauter solche Entenmamas ! Ich wünsche es mir und hoffe es sehr, daß die vielen sog. jungen Männer aus „Übersee“, die hier waren oder noch nicht wieder weg sind, diesen lebenspraktischen Impuls der vollendeten Einheit Gottes in Jesus in ihr Herz hinein lassen und das wir deutschen Völker, immer besser diesen auch anderen Völkern und Nationen übergeben können. Und ich hoffe auch, daß hier im blog, sich immer mehr menschen versammeln, die diese wirkliche Einheit fairstanden haben, und damit auch Jesus erkannt und angefangen haben, wirklich auch zu lieben ! In ihrem täglichen Tun, Lassen und Zulassen ihm auch mal laut auf der Straße zu danken oder auch zuhause, wo es nur er selber hört ! Ich hoffe ich konnte ein wenig dazu beitragen, was dieser Lernschwäche zugrunde liegt ! Und Dummheit, kann schwer organisiert werden, daß ist dabei noch zu beachten ! Wohl an ! Lernen, beschränkt sich eben nicht nur auf den S(ch)ulstoff ! Sondern beginnt eigentlich erst mit der Hauptfrage, wer ist Jesus und was liebt Jesus am meisten ? Na was denkt ihr, was es ist 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.