7 Kommentare zu “Horror Grundsteuer : Steigt sie wirklich um 3000% ???

  1. Leute! Habt ihr keine anderen Probleme?

    Ihr redet euch um Kopf und Kragen, weil ihr den „Buchstaben“ folgt – und dabei DAS GANZE, was hier passiert, überseht, gar nicht hören wollt‘!

    Wen kümmert es denn, ob DIR das Grundstück oder das Haus GEHÖRT hat, oder nicht, wenn Du tot bist? – Und Dich womöglich nie um die rechtlichen Dinge überhaupt gekümmert hast!?

    NICHTS kann irgend jemandem in diesem BRD-Deutschland weggenommen werden – weil er es nur besessen (ob breit oder flach oder klein) hat – und es nie sein EIGENTUM war! (Schaut mal auf euren Kfz-‚Schein‘, ganz unten… ob ihr Eigentümer seid? Be-Sitzer ja, denn der Stuhl ist neutral, dem kann man es auch mutwillig wieder wegnehmen, was mal darauf gesessen hat oder darauf war…

    Nixe kapiere, Leute? – Macht nix! Uninteressiertheit ist (noch) nicht strafbar. Aber es tangiert einen selbst überaus, inzwischen!

    Aber – bleibt denkfaul und lasst es euch GESCHEHEN, zu gegebener Zeit‘!

    So lange, schlaft ruhig weiter.

  2. so einfach ist deine sicht? geht nicht, mistgabel, fertig?
    naja, bislang lautet die taktik: wir kündigen unerträgliches an, um dann dem aufatmenden michel gerade noch erträgliches aufzubrummen.
    und selbstverständlich wird die grundsteuer auf den mieter umgelegt (nebenkosten) und weiterhin selbstverständlich wäre das ein wunderbares instrument, enteignungen durchzuführen, dem ehemaligen haus-und grundstückshalter, denn eigentümer gibt es nicht, ein modell anzubieten wie rückpacht oder ähnliches. aber erstmal werden die filetstücke absorbiert.
    wir alle werden sehen. wenn ich an die fernsehenden mitmenschen denke, dann wird alles kommen wie es kommen muss.sie wollen nichts wissen, zahlen lieber zwangsgebühren und lassen sich die welt von der tages sau erklären. schlimmer geht eben nicht mehr. xjahrzehnte der hirnwäsche hinterlassen nun mal spuren, auch bei jungen leuten.

  3. Warum zahle ich Grundsteuer? Weil Eigentum verpflichtet? Zu was? Ich kaufe ein Grundstück und zahle den Preis, die Grunderwerbssteuer und Anlieger-gebühren. Ich baue ein Haus und zahle für jeden Stein den Preis und die Mehrwertsteuer. Und als „Verpflichtung“ der ganzen Geldausgaben darf ich die jährliche Grundsteuer bezahlen. Ein Lob auf die Kirche, denn sie ist als größter Grundeigentümer der BRD doch sicher der „Top- Zahler.“

    • Hättest Du das ausgewählte Gelände völkerrechtswidrig besetzt (statt gekauft) wie die Polen oder Amis….

      ….dann hättest Du Dir nach Artikel 120 Grund-B-esetz sogar Deine privaten Besatzungskosten in Rechnung stellen können 🙂

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s