PROPHEZEIUNGEN, die Uns Verschwiegen werden!

Verborgene Geheimnisse TV

Gibt es hinter den ganzen Prophezeiungen den Versuch der Manipulation?
Es scheint so zu sein.
Es ist schon ungewöhnlich von positiven Prophezeiungen zu hören.
Bücher, die das Ende der Welt verkünden, verkaufen sich anscheinend am besten.
Wie wir sehen, haben sie sich bislang nicht erfüllt und werden sich auch nicht erfüllen.
Erdbeben, Vulkanausbrüche und andere Katastrophen gab es schon immer und sie werden auch immer wieder vorkommen, aber das heißt nicht, dass es das Ende der Welt bedeutet.
Im Internet finden wir katastrophale Vorhersagen aller Art, natürlich sind die meisten erfunden, aber sie sind in der Regel die Populärsten.

3 Comments

  1. Was soll denn das?Sollen uns jetzt die Prophezeiungen lächerlich gemacht werden?dazu diese Stimme,nein,wir sollen weiter ruhig zur Schlachtbank trotten und alles ,was uns aufweckt,soll verhindert werden.Tralala,tralala,ist ja alles in Ordnung,das Glas ist halbvoll und es giebt 3 Menschensorten,mehr nicht.Alles gut,heisst die neue Begrüßung.Auch die Neuen Hellbraunen wollen nur unser Bestes,wollen uns helfen ,unsere Rentenkassen zu füllen und auch die „Ärzte“ wollen nur,das die Versicherungen gut verdienen,deshalb schütten sie die Pillen körbeweis über uns.Die erste Frage ist nicht,Wie geht es ihnen,sondern brauchen sie etwas?Wir taumeln dahin und sind trunken vom „Lustigsein“,aber nicht mehr lange.Lest weiter die Speisekarte und den Kontoauszug,sonst habt ihr ja keine Bücher.Die euch nur belasten.

    Gefällt mir

  2. Richtig ist, dass 2012 der große Zyklus des Maya Kalenders zu ende ging. Mit dem neuen Zyklus soll Quetzalcoatl, die gefiederte Schlange, wieder auf die Erde kommen. Schlange und Drache sind Symbole des Satans. Die Menschenopfer der Mayas erinnern an den Baal Kult, der u.a. auch im Pergamontempel praktiziert wurden. Auch dort wurden die Toten die Stufen zum Altar hinunter gestoßen. Seit 1902 steht der Pergamon Altar im Pergamon Museum in Berlin. Merkel wohnt Kupfergraben 6 direkt gegenüber. In der Nähe befindet sich das Restaurant „DAE MON“. In der Johannes Offenbarung wird der Altar/Tempel als der Sitz Satans bezeichnet. Die Mayas rissen ihren lebenden Opfern das Herz, den Thron Gottes im menschlichen Körper, heraus. Ich habe im Internet ein Relief eines Mayas gesehen mit einer typischen Hakennase, der das Satanszeichen (2 gespreizte Finger) macht. Ihre Prophezeiung ist alles andere als positiv.
    Merkwürdig ist doch, dass das Millennium und 2012 so gehypt wurden, jetzt aber so getan wird, als sei alles in bester Ordnung. Das Pergamon Museum wird seit einiger Zeit für hunderte von Millionen Euro „restauriert“. Wird das einstmals Heilige Römische Reich Deutscher Nation zum Regierungssitz Satans vorbereitet?
    Die Blütezeit Babylons begann gegen Ende des 3. Jahrtausend vor Christus. Der Ursprung liegt also irgendwo davor. Der große Zyklus der Maya begann 3114 vor Christus. Den Titel des Baal Hohepriesters, Pontifex Maximus, und seine Fischmaul Mütze, die Mitra, trägt heute der Papst. Mit der Rückkehr Quetzacoatls (Satan) soll wohl (die Hure) Babylon neu entstehen. Für die einen ist dies die Zeit des Lichtes (Luzifer), für die anderen die Zeit der Finsternis.

    Gefällt mir

  3. Na, wundervoll!

    Was gäbe es denn Schöneres, als zu wissen, dass die, die alle Pein auf der Welt verursachen, „in eine andere Dimension“ gehen werden! – Viel Spaß dann dort, Herrschaften!

    Und die anderen, also „wir“?
    Lassen wir uns nichts mehr gefallen, was offensichtlich nur „zum Ergötzen“ derer, die bald verschwinden werden, geschehen soll.
    Seien wir WIR SELBST in jeder Situation!
    Höflich, anständig, hilfsbereit – aber nicht mehr manipulierbar und herumzuschubsen, geschweige denn auszuplündern!

    Danke!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.