Ein Kommentar zu “Libyen vor und nach der NATO-Bombardierung 2011 | 20.10.2017

  1. Leider wissen das die meisten Menschen nicht.

    Die Europäer und die Afrikaner zum größten Teil leider auch nicht und die super doofen Moslem-Rebellen verstanden es nicht, weil sie es nicht verstehen wollten und die I-man-e es ihnen auch nicht erklären können.

    Hätten sie es verstanden, so hätten sie das neue goldene Zeitalter verstanden und der Koran in seiner Ur-Form wäre passe und wäre wie es Herr M. Gadaffi gemacht hat, reformiert und zivilisiert angepasst, damit sich alle Länder auch kulturell näher kommen können.

    Durch die Ermordung und der Zerstörung hat der Raubtierkapitalismus und seine Nutzniesser gezeigt, zu was dieser Abschaum, mit all seinen Instrumenten von NATO bis hin zu den Öffentlich Rechtlichen Zwangsgebühren Anstalten fähig sind, gutes zu zerstören und den Bildschirmzusehern, das als gute Tat zu verkaufen. Einfach nur abstoßend.

    Der afrikanische Kontinent wäre dann kein Spielball der westlichen Milliardäre und Bankster und der Rest der Welt, hätte dies dann auch für sich gewollt und schon wäre das jüdisch zionistische Geschäftsmodell, der Versklavung der Menschheit durch Geld und Lobby-Gesetze aus und vorbei.

    Ja wenn ich keine Menschen und Länder mehr finanziell ausbeuten kann und mit eigen gemachten Gesetzen bestrafen und sanktionieren kann, dann ist es vorbei mit den Milliarden und Billionen und vor allem mit dem messianischen, satanischen Unterstützungen des weltweiten Terrors.

    Eine bessere Welt entsteht nicht durch beten, sondern durch Handeln und vollbringen von Taten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.