3 Kommentare zu “MenschTV – KI 2 – Der Kreis schließt sich

  1. TOP! Ein gutes Beispiel! Die meisten Menschen haben ein Schematisches Denkmuster angenommen…halt wie ein Programm das indoktriniert und Konditioniert programmiert wurde! So ist es! Ich hab’s verstanden!

    Gehabt Euch….WIR!…die aus Fleische,Haut & Blute beseelte Männer, Frauen von Leuten!

  2. die KI hat die masse schon lange erfasst. mir ist es ein rätsel da wieder raus zu kommen, es laufen nur

    noch programme ab. sie werden jetzt alles machen um die menschen zu vernichten, siehe die

    testprogramme (WAFFE) in den usa. das können mikrowellen, sklarwellen, usw. was sie vom flugzeug

    herrunter lassen ein laserstrahl.

    die wahrheit siegt.

    • Nun, ja – ich habe in den Beitrag mal hinein gehört. Und offen gesagt ist der Beitrag einigermaßen „unübersichtlich“ (um es mal höflich zu formulieren) Zunächst wird im Titel etwas völlig anderes suggeriert (KI) als am Ende heraus kommt (Rechtsverdrehung) Was das dann mit BASIC (oder sonst einer Programmiersprache einem Programm- / Prozessablauf) zu tun haben soll, erschließt sich einem schon gar nicht

      Denn zum einem geht der Videoersteller (grotesker Weise) davon aus, als wenn die Abläufe ohne sein BASIC Beispiel noch nie in der Geschichte vorgekommen wären. Allein das aber ist falsch. Fakt ist nämlich, das ausgerechnet BASIC nun so implentiert worden ist, das sich der Ablauf dem menschlichen Gedanken, Handeln, Vorgehensweisen- und Logiken anpasst – UND NICHT UMGEKEHRT! Damit ist dann aber sein Hauptargument das sich die Menschen der KI angepaßt hätten schon gleich auf der alleruntersten Ebene vom Tisch

      Aber seine Fehlschlüsse gehen dann noch auf einer höheren Ebene, hier im Programmierbeispiel weiter: Denn in seinem Beispiel wird ja die Frage, ob, wer und wann Deutscher ist, gerade nicht von einer KI, sondern einem anderen (perversen?) Menschen festgelegt Der sich dann auch noch an den juristischen Bockmist eines anderen Menschen orientiert (und nicht nur die entsprechenden Variablen (Entscheidungskriterien) definiert, sondern zusätzlich klar vorselektiert) Das heißt: Die (angebliche) KI hatte ja im Grunde keine Chance, irgendetwas frei zu entscheiden, oder gar eigene Definitionen und / oder nach sinnvollen Alternativen zu suchen (die diese selbst wohlmöglich für sinnvoller gehalten hätte) Oder anders formuliert: In seinem Beispielsystem sind die Grenzen / Rahmen und vor allem aber auch das gewünschte Zielergebnis so hart (vor)definiert, das man (sarkastisch gesprochen) schon eher von einer KV (Künstliche Verblödung ) reden kann. Am Ende kommt also genau das heraus, was der Mensch haben will Allenfalls kann sich die Maschine also den Weg zu diesem Endpunkt aussuchen (wie etwa links (oder mit Drohbrief) bzw. rechts (oder per Schußwaffe) Das hat eher etwas mit dem allerersten „Telespiel“ a la „Pong“ zu tun, wo ganz, ganz sicher ist, das der Ball immer auf der gegenüberliegenden Seite ankommt! 🙂

      Unter „echter“ KI würde ich mir eher so etwas vorstellen:

      Nur genau das will man ja sowohl von einer BR(i)D oder einer NWO bzw. so von gar keiner Seite haben

      🙂 🙂 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.