4 Kommentare zu “Alex über die Kreuzzüge

  1. das problem, über religionen wird dermaßen viel gelogen, verfälscht, daß ein große anzahl nie bei der wahrheit ankommen werden, außer oberflächlich daran zu kratzen. wer von befreiung spricht, während man unter der besatzung der römischen sektenkirche stand, dem empfehle dringend, nochmals tiefergehend darüber nachzudenken. die haben dermaßen viele menschen (christen) in folterkellern umgebracht, die wissenschaft in eine noch tiefere steinzeit befördert…..die ritter hätte man wohl eher zur inneren verdeidigung benötigt, als europa am hindukusch zu verteidigen.

  2. Habe die ersten Texte gelesen.Diese Prophezeiungen sind stark falschreligiös und katholisch verfälscht.Auch die sybilinischen sind alle von Juden gefälscht -das ist seit Jahrhunderten bekannt.
    Aber wer die Templeroffenbarungen liest weiß was wirklich geschehen wird.
    Wenn der 3.Sargon hervortritt wird in ca. 3 Monaten die Erde gereinigt sein von den Jahwisten und ihren Helfern(Jesuiten,Katholische Kirche,Freimaurer usw.).

    • Muß noch ergänzen es gab keine christlichen Kreuzzüge.Es gab nur katholische Kreuzzüge.Dazu hatte Christus nicht aufgerufen.Es wäre total Antichristlich wie die Kirche selber,da die Kath.nichts weiter ist als eine jüdische Mördersekte.

      • Kreuzzüge waren ein Präventivschlag gegen die Musels. Denn die probierten immer wieder Europas Völker in Ketten zu legen! Darum gingen die Ritter aus und wurden von der Kirche unterstützt. Ob die Kirche damals schon ein Bündnis mit Satan hatte? Ich denke es ist irrelevant! Wichtig ist die kriegerische Geschichte des Islams und deren frauenfeindliche Gesinnung! Sieht man am enormen Anstieg von Gewalt gegen uns alle.
        Wichtig ist Widerstand gegen diese Barbaren! Und Jemand soll den Papst in die Klapse bringen, der küsst ja den Koran!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.