3 Kommentare zu “Terror in Barcelona & Charlottesville: Alles Inszeniert? Trolls of Vienna im Gespräch

  1. natürlich sind alle anschläge, geheimdienstlich gesteuert. dies stellte man schon vor x-jahren fest.
    die totalüberwachung ist nicht nur fantasie, sie ist real. mail, telefon, fax, chat-programme, auch die angeblichen sicheren….haha……sicher….. HARHARHAR…hust…seit wann sind smartphones sicher??
    garnicht, da die meisten keine ahnung haben, wissen sie nicht, ein schweizer käse ist nichts dagegen.
    oder apple usw.. alles volksverdummung. 99% sind die moscheen kamera überwacht. per microfon 100%. da gehen ständig leute ein-und aus, die aktiv spionage betreiben. warum nicht, wenn es da gefahren geben würde…allerdings sind die einzigen, militanten ngo-geheimdienste, die gefährlichen. sie kontrollieren den waffenfluß weltweit. ich kann mir nicht mal ne 9mm klock kaufen, ohne das ich besuch von den bullen kriegen würde….ahhh…ein privatbürger mit waffe…ne, geht garnicht. nur leute von der mafia, schlägertruppen, sowie organisiertes verbrechen haben anspruch darauf.

    daran erkennt man totale gheimdienstüberwachung

  2. Charlottesville… 6 Busse haben hintereinander in einer Gasse geparkt, aus denen stiegen (Bus für Bus) Leute aus, die einen trugen T-Shirts mit dem Aufdruck „Black Lives Matter“ die anderen mit dem Aufdruck „KKK„. Alle Busse wahren von dem gleichen Unternehmen!

    Quelle: https://mcexorcism.wordpress.com/2017/06/01/freiwillige-selbstkontrolle-juni-2017/#comment-15170

    Leute der IS wird von arabischen und westlichen Staaten finanziert, logisch ist jeder „terroristische“ Anschlag ein inszenierter Terror, leider mit unschuldigen Opfern!!

    • Das wirklich „Witzige“ der „Terror“-Anschläge ist doch, das diese sich explizit gegen Harz IV-Empfänger, Bäckerei-Fachverkäufer, Angestellte aus dem Friseurladen und Kopiershop-Mitarbeiter richten – AUSSCHLIESSLICH sozusagen

      Es kann schon sein, das Moslems völlig hirnrissige Idi()ten sind – aber so blöd ???

      Denken wir mal an Afghanistan, die RAF bzw. auch die Partisanenkämpfer gegen die Wehrmacht: Was haben die so in die Luft gejagt: Verantwortliche Offiziere, Polizeistationen, Militäranlagen, politische „Würdenträger“ usw. usw.

      Ich meine: Kein noch so dummes Sc()wein – auch nicht besoffen und im Rudel – wird sich monatelang ausbilden, planen, gigantische Summen ausgeben (sowie Unmengen von eigenen Leuten opfern), nur um ein paar Bratwurstbuden auf einem Weihnachtsmarkt zu versenken – bestenfalls
      als A U S N A H M E, aber doch nicht in der Regel – schon gar nicht aber auch noch AUSSCHLIESLLICH!?!?

      Und allein das sollte einen stutzig machen: Bis jetzt hat wirklich noch kein einziger Drecksack aus Politik, Geheimdienst auch nur einen „Terroranschlag“ von 100 km Entfernung gesehen – eigenartig oder?????

      Fast könnte man vermuten: Die Islamisten haben also als Kernproblem ihres Kampfes ausgemacht, das wir mit ungeschnittenen Haaren keinen Kopiershop finden können, und – wie in Afrika – 10 km zur nächsten Wasserquelle wandern müssen?

      Ich meine: Ich bin ein völlig niveauloser Trottel ! Aber wenn ic (noch dazu mit Leib und Leben) gegen eine durchgeknallte BR(i)D kämpfen wollte, würde ich mit einer Panzerfaust aus den 60-zigern mal in ein Kernkraftwerk ballern, an einem gut besuchten Autobahndrehkreuz eine Sprengung auslösen, sowie mit einem Truck als Geisterfahrer „fliehen“, einen brennenden Tanklastzug in einer schlecht gesicherten Panzerkaserne „parken“, einen gut ausgerüstete Drohne zwischen die Augen einer von der Leyen, einem Schulz, den Grünen, oder eventuell auch in ein gut besiedelte Parallelgesellschaft einer größeren Stadt lenken (möglichst noch als angeblicher Neonazi oder AfD-ler!) . Denn allein durch die dadurch hervor gerufenen Ausschreitungen dürfte der Schaden weit größer (und auch kostengünstiger sein) , als wenn ich eine Kindergärtnerin mit ihrem Freund überfahre.

      Was dann – wegen massiver Zensur – nicht einmal sicher in der örtlichen Lokalzeitung Erwähnung finden dürfte?!

      Irgendwie wollen uns die Komiker für blöd verkaufen ist mein persönlicher Eindruck

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.