2 Kommentare zu “Unser Erbe: WAS DU ZWAR WEIßT, aber dennoch nicht verstehst!

  1. Danke für das Video.
    Ganz klar man muss sich als Mensch deklarieren um auch als solcher behandelt zu werden
    Sobald dies eine kritische Masse getan hat,ist sowieso Schluß mit diesem System.

  2. Wunderbar!

    Einige Unklarheiten sind da aber schon drin, lieber Holger!

    Erstens:
    Das BGB von 1896 ist, wie Du sagst, gewissermaßen „der Garant für unser Menschsein“ – so steht es wohl im Artikel 1.
    Genau dieses BGB aber sagt doch auch in seinem Einführungsgesetz, im Art. 10, dass der NAME einer PERSON dem STAAT gehört.

    Wie nun ist gemäß Art. 1 BGB als MENSCH KONKRET VORZUGEHEN, um nicht unter Art. 10 Einführungsgesetz BGB zu geraten?

    Zweitens:
    Was hat das alles denn mit „dem Papst“ zu tun? Wenn der unser „Eigentümer“ ist, oder wäre, verstünde ich das. Ansonsten aber, was hat er denn mit dem einzelnen MENSCHEN und schon gerade in Bezug auf RuStAG von 1913 KONKRET zu tun? – Welche „Rechte“ hat er oder der Hl. Stuhl oder wer auch immer an „UNS“ als freie, VOM SCHÖPFER GESCHAFFENEN MENSCHEN?

    Drittens:
    Was ist mit der GEBURTSURKUNDE, die erwähnst Du (geflissentlich?) gar nicht! DIE ist doch wohl des Pudels Kern und übereignet das Baby bereits nach Seerecht wohl dem Hl. Stuhl / Vatikan, indem es sogleich für „tot erklärt“ – oder „auf See verschollen“ gilt, oder nicht?

    Diese 3 Punkte erstmal.
    Kannst Du diese genau KLÄREN?

    Also:
    Zu Erstens – wie ist KONKRET VORZUGEHEN, WAS IST DIREKT VON JEDEM ZU UNTERNEHMEN, ZU VERANLASSEN?

    Zu Zweitens: Wieso kommt bei Dir ständig der „Papst“ ins Spiel? Bitte GENAU ERLÄUTERN, DAMIT DAS WIRKLICH VERSTANDEN WERDEN KANN, ob es „Eigentum am Menschen“ für jemanden außer GOTT gibt – oder wie genau ist das, bitte?

    Zu Drittens: Kennst Du die Sache mit der GEBURTSURKUNDE und dem Baby, das als „zur See gelassenes Schiff“ o.ä. gelten soll und sich nach 7 Jahren für „lebend erklären müsste“ – ansonsten sei es eben den „bürgerlichen Tod“ gestorben und „einfach nicht da“. – Wie lässt sich das mit dem MENSCHSEIN von der vollendeten GEBURT an vereinbaren? – Bitte erkläre das mal für alle KLAR VERSTÄNDLICH!

    Danke!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.