2 Kommentare zu “Jan von Flocken, Die Lincoln-Verschwörung

  1. Soviel ich weiß ist der Mörder Booth nicht getötet worden und,da er Freimaurer war mit dem Leben davon gekommen.Später hätter er in England von seiner Pension gelebt.Oder von den Bestechungsgeldern.

  2. Absolute Lüge ! Man lese David Duke. Lincoln wollte keine Versöhnung. Er war es, der den agressiven Angriffskrieg zur Unterwerfung der selbstständigen Südstaaten initiiierte. Wessen Herkunft ABRAHAM Lincoln war, braucht wohl nicht noch deutlicher gesagt werden. Damit ist auch seine Rolle in der Pollitik als Präsident der Nordstaaten klar.NWO =JWO ! Ohne ein geeintes, erobertes Nordamerika hätten die USA nicht die Rolle spielen können, die ihm zugedacht war : Die Massenviehfarm, mit der man die Welt in Schach halten kann.

    Zeitgleich in Europa der Nord- und Südstaatenkrieg Österreich gegen Preussen. Hier war es der englische Ministerpräsident D ISRAELI, dessen Herkunft ebenso nicht noch deutlicher gesagt werden braucht, der verhinderte, das sich das Grossdeutsche Reich bildete, indem er Preussen im Falle des EInmarsches in Wien mit Krieg drohte. Die SItuation von 14 und 39 schon 66, nur das damals Preussens Wilhelm nachgab und Bismarck, der schon auf dem Weg war, zurücküfiff.

    So sah das in Wirklichkeit aus. Man falle doch nicht auf Lügen herein, die Abraham und Israeli in ein positives Licht stellen wollen, Diese kennen nur die Dunkelheit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.