4 Kommentare zu “Der dritte Blickwinkel – Folge 12: Die Holzbank des Grauens

  1. … und der Rhein und die Sieg selbst, die dürfen tatsächlich ihren Namen weiterhin behalten…???!!!

    Ein Fall wohl für den Lächerlichkeits-Nobelpreis!

    Aber – bleibt euch selbst treu und lasset die Kindlein lallen…

    Charakter hat man in sich – den kann man nicht an Holzbänke kleben!

  2. Hätte nie gedacht, dass sich einmal die Gelegenheit bietet, dermaßen unterwürfige Charaktere quasi in Echtzeit studieren zu können.

    Und die Nachkommen derer werden sich wohl in Grund und Boden für ihre Vorfahren schämen. Die Geschichtsschreibung wird alles festhalten!

  3. Absolut kranke Gehirne diese LuePre Leute – reif fuer die geschlossene Anstalt !
    Und die Kroenung – das Anbringen der Plakette ohne irgendwelche Beteiligung. Na ja, Frechheit kennt ja keine Grenzen . . .
    Viel Erfolg wuensche ich dem Freundeskreis Rhein – Sieg.

  4. Hinsichtlich der dummen Reaktion auf die Heimat liebevolle Tat:

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s