Ein Kommentar zu “„Die Frontlinie“ vom 22.07.2017 (Wöchentliche Rundschau)

  1. es legt nicht nahe sondern es ist so das deutsche Grenzen nicht gesichert werden wann wird es der letzte Trottel begreifen noch eine Bundestagswahl dann werden wir uns nicht mehr retten können vor dieser Migrantenflut die abgeschirmt in Italien ausharrt.Diesmal bessere Leute nicht wie in unserem Haus nur Viehzeug verbreiten sondern Menschen die was können mit Pfeil einer Lanze die wissen wie man Land erobert und auch verteidigt. Daher auch dieser Verstand warum nicht so wird das gesagt ist es feigheit oder ein gefüllter Geldbeutel danke

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.