Ein Kommentar zu “Der germanische Geist und sein Wesen

  1. Danke! Großartig!

    Ich zögere nicht, es auszusprechen, dass ich mich nicht schäme, zuzugeben, dass ich bei diesem Video geweint habe.

    Wen diese Worte nicht berühren, die hier dargereicht werden, ich weiß nicht, was ich von so jemandem halten sollte.

    Ehre, Aufrichtigkeit und Freiheitswille! Selbst bis in den Tod. Denn sonst war man ein weinerlicher Gnadenfleher oder Versager – oder, als Mitläufer gemäß ‚wess‘ Brot ich ess‘‘, gar Verräter an sich selbst!
    Das muss gerade heute jeder selbst wissen, in sich herausfinden und dann vor sich und „seinen Lieben“ verantworten, verkraften, selbst damit umgehen, wie er es für richtig findet – oder erfahren wird!

    Ich danke jener übergeordneten Macht, der Vorsehung, dass ich ein Teil dieses Volkes sein darf.
    Und zwar ganz besonders in dieser, in allerhöchstem Maße bewegten Zeit!

    Ich bin kein Mann des Krieges, der Materie – ich bin der Krieger des Wortes, wenn es sein muss, und der „verweichlichste Onkel für Kinder oder Freund von Tieren“, wie mich WAHRE HARTGESOTTENE gerne nennen. Aber das nur nebenbei, soviel also auch ein wenig zu mir selbst.

    Und nun: Haltet euch allein mal das Wort von Tacitus vor Augen – jetzt und immer:

    „Niemand auf der ganzen Welt übertrifft die Germanen an Treue“.

    Was das heißt, muss ich sicher nicht auslegen, und dass das nicht allein mit „Ehe“, sondern wahrlich mit EHRE von den Haarspitzen bis in die Zehennägel zu tun hat. – Wer nicht SO ist, mag es nicht verstehen (und auch nicht so halten).

    Aber, wer aufrechten Sinnes ist, also wahrer Germane, der sieht sein Glück im Glück, das er anderen zu bringen vermag und es liebend gerne mit anderen TEILT!

    Ich lasse jeden, wie er ist. Aber auch ich will ungehindert mich immer weiter fortbilden und mir WISSEN aneignen dürfen! Dass ich dafür eine völlig eigene Art und Weise entwickelt habe, in meinem Leben, ist kein Geheimnis, sondern führt eben zu den Ergebnissen, die ich schon immer gesucht und stets auch gefunden und gelebt habe! – Zu dem, was dieses Video aussagt!

    Giordano Bruno, welch ein Mann! – Und er redet auf dem Scheiterhaufen in Rom von den Germanen!

    Und zu Victor Hugos Aussage, sage ich: „Ich habe wahrlich ein echtes ‘Kindesgefühl‘ für dieses edle, heilige Vaterland aller Denker.“

    Paul Anton Bötticher – bitte selbst mehrfach lesen (ca. bei 3,35)!!! Welche Worte dereinst mal Menschen über dieses Land und Volk gefunden haben! – Und heute? Könnten ausgerechnet wir je „Köterrasse“ sein??? Und uns das auch nur von einem Einzigen sagen lassen müssen?
    Nun gut, unsere Toleranz scheint noch unendlich zu sein…

    Hegel aber sagt es klar und einfach: „Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit!“
    (Wenn nötig, kann auch noch hinzugefügt werden: „…für alle Menschen!“
    Denn Scharlatanerie ist hier nicht zuhause. Und wenn sie dermalseinst eingeschleust wurde, gibt es sie nicht mehr!)

    Und dann auch noch Fichte! – Leute, nehmt euch Zeit und DENKT euch in seine Gedanken! In alle Gedanken derer, die WISSEN, WAS LEBEN IST UND ES ACHTEN!

    Dann natürlich noch Friedrich von Schiller! Das ist Aufrichtigkeit, das ist Germanentum, das ist wahrhaft DEUTSCH! – Nicht mit dem Schwert zu obsiegen, sondern mit dem Geist!

    Selbst Mitterrand, ein Franzose, 1996 im Zenit derer, die Deutschland unterdrücken durften, erkannte, dass dieses Volk sich befreien werde! Weil er im Innersten wusste, dass über dieses Volk permanent „falsch Zeugnis“ geredet werden sollte!
    Danke, Francoise! Auch wenn du damals ganz anders dich verhalten hast.

    Die zwei großartigen Bemerkungen von amerikanischen „Beteiligten“ möge man nach eigenem Ermessen einreihen. Ich möchte nicht, dass auch nur ein Hauch von „Hochmut“ über uns alle käme. Dankbarkeit für solche Aufrichtigkeit aber muss diesen beiden „fremden Männern“ gezollt werden.“

    Und dann: „Heimkehr von Geschlagenen“? – Ja, aber nicht von Verlierern!
    Von „Verheizten, Entehrten und Geschundenen“!
    Das erkennt ein solches Volk sofort!
    Und dann noch die „Rheinwiesenlager“ – und die „Germanen“ blieben duldsam!

    Sie WISSEN um das WAHRE WISSEN!

    Das sollten ALLE MAL AUF DIESEM PLANETEN WISSEN! – Ohne solches SICH-SELBST-EINBRINGEN, in aller Ehrsamkeit, wie es die Germanen schon seit je getan haben, kann dieser Planet gar nicht sein!

    Dieses Land wird niemals untergehen!

    Kann es gar nicht, in seinem Wert und Beistand für alle anderen!

    Danke an alle, die es verstanden haben, verstehen und in sich selbst verspüren und mittragen!

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s