Ein Kommentar zu “Bürger vs Eliten, 93 Mrd für „Flüchtlinge“, Grüne vs Europa, Geld ja – arbeiten nein!

  1. Soso, Herr Heinsohn fragt also, wer das leisten soll?

    Herr Heinsohn, Sie sollten vielleicht einmal auf die Seite von Herrn Jahnke schauen – denn es gibt durchaus eine Lösung, die geleistet werden kann.

    Herr Jahnke schreibt u.a.: „Nach Schätzungen gibt die Welt für die in die entwickelten Länder geflüchteten 10 % der Flüchtlinge etwa 75 Mrd. Dollar pro Jahr aus, für die 90 % in den Entwicklungsländern zurückbleibenden dagegen nur etwa 5 Mrd. Dollar oder ein Verhältnis pro Kopf der Flüchtlinge von 135 Dollar zu 1 Dollar (!). Kein Wunder da, daß viele der Lagerinsassen die gefährliche Reise nach Europa und besonders Deutschland wagen. “

    http://www.jjahnke.net/rundbr124k.html#3607

    Und wie dramatisch der Größenvergleich Deutschland-Afrika wirklich ist, ersieht man aus der Karte, welche da heißt: „Ländergrößen im Vergleich: Wie viel Afrika passt „in“ Deutschland?“

    https://annaschublog.wordpress.com/2017/07/03/afrikanischer-kardinal-im-vatikan-draengt-europa-den-wasserhahn-der-einwanderung-abzuschalten/

    Das wäre etwa so, als wollte Frau Merkel in einen 5-Liter-Eimer den Inhalt eines ganzen Tanklastzuges einfüllen…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.