4 Kommentare zu “Der reptilianische Pakt

  1. Diese Welt – gerade wenn solche „Doktrinen“ vorgegeben werden und umgesetzt werden sollen – ist doch wohl gerade jetzt für JEDE/N klar erkennbar nichts anderes als

    der Weg eigener Erfahrungen und eigener Entscheidungen!

    Jede/r hat den freien Willen und so wird jeder allein für sich erfahren, was er sich selbst eingebrockt oder Gutes getan hat.

    Überall, wo gesät wird, zeigt sich auch irgendwann die entsprechende Ernte!

    Auf Disteln wachsen keine Feigen!

  2. Es ist dem Menschen gesetzt , einmal zu sterben, danach aber das Gericht !Hebräer 9:27

    Nichts ist verhüllt, was nicht offenbar , und nichts ist verborgen, was nicht bekannt werden wird. Lukas 12:2

    Wer mich verwirft und meine Worte nicht annimmt der hat schon seinen Richter. Das Wort das ich geredet habe, das wird ihn richten am letzten Tag. Johannes 12:48

    Jesus Christus kam als Erlöser der Welt , d.h. er ist unser Retter , es gibt keinen anderen Weg aus dieser Hölle!!

    Gott überläßt Satan jene Menschen die sich in sein Grundbuch eintragen.
    Diese Welt ist ein höllisch bizzarer Ort……

  3. Diese Botschaft, die die Realität dieser so exakt abbildet, ist eindeutig von der Neuen Weltordnung des kommenden Antichristen abgesegnet. Denn was sie zusammenfaßt, ist längst bekannt, und dabei sollen die Menschen subtil von der Wahrheit ferngehalten werden, indem verschwommen von „Göttlichem“ gesprochen und jeder Glaube, also auch der an den Herrn Jesus Christus, als „Religion“ abgetan wird; denn daran allein entscheidet sich leitztlich die Ewigkeit jedes einzelnen Menschen: ob er Jesus Christus im Glauben angenommen hat oder nicht.
    Keiner weiß das besser als der Satan. Und was für eine Schizophrenie ist es, wenn Leute einerseits von satanischen Eliten usw. als einer Realität sprechen (zu Recht), andererseits aber weiterhin Gott leugnen – obgleich die Bibel alles erklärt?
    Wer sich selbst und damit auch andere belügt, ist nicht besser dran als der, der die ganze Menschheit seit jeher belügt und verführt.
    Glaube an den Sohn Gottes Jesus Christus und sein rettendes Werk am Kreuz und seine Auferstehung ist keine Religion, sondern simpler Glaube, den Gott als einzige Voraussetzung zur ewigen Rettung der Seele gesetzt hat. Wer dies nicht will, der möge es lassen, aber nicht sagen, er habe nicht um die ewigen Konsequenzen gewußt!

    „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.“ Johannes 5,24

    An einem Namen und am Glauben an Ihm hängt unser ewiges Heil: Jesus Christus. So einfach ist es! Und darum geht es bei allem. Der lebendige Gott ist eine erfahrbare Wahrheit. Der kommende Weltherrscher ist der Antichrist, alles ist Bibel pur.
    Die Wahrheit kann man auch mit viel Wahrheit verschleiern …

  4. Unter vielen Wahrheiten aber auch die Lüge „wir sind niemals gleich oder eines“.
    Das hat nichts mit Hass zutun sondern mit Individualität.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.