451 Grad | Steuerschleuder G20 | Polizei Berlin beim Partybums | 40

451 Grad

Folge 40 des wöchentlichen Medienmagazins 451 Grad ist da! Natürlich exklusiv auf unserem eigenen YouTube-Kanal.
Die 451 Grad-Cap-Aktion ist eingeschlagen wie eine Bombe. Wir zeigen euch, was eure Zuschriften bei uns ausgelöst haben.

Diese Woche beschäftigt sich 451 Grad mit dem bevorstehenden G20-Gipfel. Sämtliche Staaten bereiten sich auf das informelle Treffen vor, so auch Deutschland als diesjähriger Gastgeber. Veranstaltungsort ist die Hansestadt Hamburg. Vertreter von 19 Gastnationen, als auch einem Vertreter der EU, sowie deren Gefolge werden nach Hamburg reisen. Die Agenda legt in diesem Jahr Deutschland fest.

Ganz günstig wird dieser G20-Gipfel für den deutschen Steuerzahler allerdings nicht. Mit welchen Kosten wird die Steuerkasse belastet?

Für eine Veranstaltung dieser Größenordnung werden Polizisten aus ganz Deutschland nach Hamburg verlegt. Die Berliner Polizei hat sich auch schon mal auf das Gipfeltreffen eingestimmt. Der Berliner Polizeisprecher Thomas Neuendorf hat das Ganze auf den Punkt gebracht.

Neben einer eigens für den G20-Gipfel errichteten Gefangensammelstelle zieht das Amtsgericht Hamburg auch kurzerhand in eine Außenstelle, um bei Festnahmen während des Gipfels Eilverfahren durchführen zu können.

Welche Zonen sind in Hamburg für die Bürger über die Gipfeldauer noch zugänglich? Mit welchen weiteren Einschränkungen werden die Menschen und vor allem die Anwohner in und um Hamburg rechnen müssen?

Für die Sicherheit der jeweiligen Staatschefs tragen die meisten Nationen lieber selbst Sorge. Wir haben mal einen genaueren Blick auf die Befugnisse hochrangiger Bodyguards geworfen.