7 Kommentare zu “Mit Opera gegen die Zensur und Ländersperren

  1. Opera ist auch für Linux (Ubuntu) zu haben! Dort auf VPN einstellen und schon kann man auch gesperrte Videos anschauen. Um sie downzuladen braucht man eine Erweiterung, z.B. FVD Video-Downloader.

    Damit wir uns Maaslos freuen und nicht maßlos ärgern müssen ……

  2. schon crass …einfachso gesperrt in der BRD …willkür der Fremdherrschat …tja youtube ist längst beim satan/teufel …die macher haben ihre seelen längst über google an teufel verkauft!

    porno, kinderzerstörerisches wird gepusht und gezeigt auf kika usw..und sowas wichtiges wird gelöscht…

    maltido muchachos kanal komplett gesperrt..schon heftig was da auf jewtube abläuft

  3. Hallo, gibt es da vielleicht verschiedene „spezielle“ Versionen?

    LG

  4. Krass – ich wußte zwar, das zensiert wird aber so krass hatte ich es doch nicht vermutet

    Das ist ja schon ein echtes Massaker

    Und das man die Titel / Clips gar nicht erst angezeigt bekommt, war mir ganz neu.

    Man lernt halt nicht aus (und offenbar laufen andere jetzt vollkommen Amok)

    Danke für den Tipp

  5. opera hat ein vpn integriert, das deine ip maskiert. also auch dein herkunftsland.
    mein lieblingsbrowser. open source und superschlank. alles liebe, hoshi

  6. Achtung, habe Opera gerade heruntergeladen, es entsperrt keine Videos!!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.