Trotz Versprechen keiner Haftbefehle: Alleinerziehende GEZ-Verweigerin mit Knast bedroht

Nuo7 – Mehr sehen als Anderswo!

Der Fall der GEZ-Inhaftierten Sieglinde Baumert ist erst wenige Wochen her, da sorgt der Fall der Thüringerin Mandy Bock für Schlagzeilen: Obwohl der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) versprochen hatte, von seiner Praxis der Verhaftungen wegen Nichtzahlung von Rundfunkbeiträgen Abstand zu nehmen, flatterte nun der Alleinerziehenden Mutter von zwei Kindern ein roter Brief vom Gerichtsvollzieher ins Haus.

2 Comments

  1. Der Unternehmer „Gerichtsvollzieher“ will wohl den Zorn des Volkes über sich demnächst ergehen lassen…selber schuld! Verräter enden immer schlimm!

    viele Richter legen die hartnäckigenFälle lieber beiseite …auf Angebotsschreiben (weiße Briefumschläge) gar nicht erst reagieren …alles in Papierkorb ..unnötiger Stress usw.!

    Nur auf gelbe Briefe reagieren mit „Ungeöffnet zurück an Absender, wegen nicht Rechtskonformer Zustellung usw.“ …Solle „AMTsgericht reagieren …antworten mit dem Vermerk, falls rechtswidrig vollstreckt wird (übrigens P Konto auf jeden Fall einrichten, mögl. Vermögen abziehen), daß im Falle dieser rechtswidrigen Vollstreckung zuvor alle Namen mit richterlicher Unterschrift und Gerichtsvollzieher anfordern ..(kein im Auftrag oder sowas) diese Verräter darauf aufmerksam manchen, daß im künftigen deutschen souveränen Staat man diese Verräter zur Rechenschaft bzw. ziehen oder bestrafen wird wird mit ihrer Unterschrift oder sowas ähnliches androhen! ..da ziehen die Verbrecher oft den Schwanz ein …die haben Angst und dienen u.a. den Plänen der Freimaurerlogen!

    nur keine Angst! Mit der Angst bekommen es die Verräter schon zu tun!

    Gefällt mir

  2. In den Knast gehört die GEZ-Mafia,ein Großteil der POlitiker und alle wahren (Menschenverachter,Unterdrücker,Tyrannen) Verbrecher

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.