Ein Kommentar zu “Die Deutschamerikaner – Das Deutschtum in Nordamerika

  1. In Amerika fanden die Europäer, die sich kulturell und vom Aussehen ähnlich sind zusammen und bildeten von innen her die Vereinigten Staaten von Amerika, in denen sie ihr bestes gaben um für sich und ihre Kinder eine bessere Zukunft aufzubauen.

    Durch dieses Verhalten schlossen sie natürlich die Elemente aus, die sich nicht auf ihr Bildungs-Niveau und Kultur-Niveau befanden, respektierten sie aber.

    Doch die anderen Elemente, die gegen ein freies Amerika standen und für Sklaverei, Ausbeutung und Betrug standen, missbilligten diese neuen Strukturen. So wurden die US Amerikaner nach und nach von diesen Elemente und einer bestimmten Ethnie, die für Ausbeutung, Gier, Maßlosigkeit, Sexismus, Teufels-Anbetung, Menschen-Opfer und Christen-Mord und Macht steht, von ihren erworbenen und verbrieften Rechten, the Bill of Rights, durch deren Gesetze suggsesiv entrechtet.

    The Land of the free, wurde per deren geschaffenen Gesetze unfree, wo heute Armut, Unrecht, Gewalt, Mord, Todschlag, Korruption, Pädophilie, Panik-Machen, Aufhetzen, Massen Indoktrination der Zion-Medien, mordenden Geheimdienste, Privaten Bankstern mit all ihren Milliarden schweren Geschäfts-Modell-Partnern, regelrecht kaputt gemacht.

    Man kann es auch kurz und bündig sagen, die Deutschen haben Amerika zu dem gemacht, für das es einmal stand. Andere Möchtegern Herren haben dies alles zerstört und ein millitärisches Monster hinterlassen, das seine Zivilbevölkerung und die Welt knechtet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.