Ein Kommentar zu “FLÜCHTLINGE DÜRFEN UNGESTRAFT MORDEN!?

  1. Die Staatsanwälte und Richter sind von der Regierung und der Politik weisungsgebunden und zerstören mit ihren gemilderten Urteilen das Rechtsverständnis der gesetzestreuen Menschen.

    Dieser weisungsgebundene Urteile führen letztendlich dazu, dass das Vertrauen in den Rechtsstaat zerrüttet wird.

    Doch ich muss auch eine Lanze führ den Mörder brechen, den er wurde von seiner Religion und von seiner Kultur so konditioniert und indoktriniert, das es aus seiner anerzogenen Sicht, nur diese eine Lösung gibt.

    Eine Kultur und / oder Religion, die keinen Plan B, für familiäre Probleme offen hält, ist für uns aufgeklärten Menschen sehr befremdend bis abstoßend.

    Der Islam muss reformiert werden, die intelligenten Schiiten und die westlich orientierten Suniten, sowie die Aleviten, brauchen eine Überarbeitung also einen menschlichen Koran, der zu den anderen Menschen mit anderen Religionen und Kulturen eine „Brücke“ baut.

    Der alte Koran und das alte Testament sind und waren barbarisch und gehören aus der Zivilisation ausgeschlossen.

    Man muss sich mal vorstellen, das es diese Befremdungen und religiösen Engsichtigkeiten nicht mehr gibt und die Menschen somit auch keine Berührungs-Ängste mehr haben, wäre das nicht wirklich toll?

    Ja Frau Merkel, machen sie ersteinmal ihre Hausaufgaben, indem sie diese Religionen darauf hinweisen, wie eine gemeinsame Zukunft aussehen könnte und was dafür gemacht werden muss.

    Dann könnte ich der Aufforderung folgen. Ja wir schaffen das.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.