2 Kommentare zu “Steht die „BRiD“ vor dem Untergang? Hier sind 11 Gründe warum dies so ist

  1. Man kann sich nur wundern,wenn heute noch hoffnungsvolle „Bürgen“ der Angela ihre Stimme geben wollen,ihre Sympathiewerte ständig „steigen“.Es ist das pfeiffen im dunklen Wald,der hoffentlich bald in Flammen aufgeht und den ganzen Unrat verbrennt.Diese fetten schlipsträger,die sich „Beamte“ und „ngestellte“ nennen lassen und fürstlich bezahlt werden,nein ,das muss aufhören.Als erstes muss das bestehende „Geld“ entwertet werden,damit es das wird ,was es ist,wertloses Papier.Wir haben keines,unsere Rente reicht kaum über den Monat,wir müssen noch arbeiten gehen,damit wir uns etwas Kleines leisten können.Da darf aber nichts kaputtgehen,wie die Waschmaschine oder der Fernseher,dann müssen wir uns nochmehr verschulden.Das Auto haben wir schon auf Pump nehmen müssen,es gehört uns sowieso nicht,steht ja in der Zulassung bei jedem.Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende,Frau Erika -Merke,Bundeshochstaplerkanzlerin.Und Volksverräterin.

  2. Gut und treffend zusammengestellt.
    Aber – bitte die Begriffe und die Sachlage nicht verwechseln:

    Es ist nicht „Deutschland“, sondern die „BRD“!
    Denn ein Deutschland ist seit 72 Jahren handlungsunfähig gehalten – vom Besatzungskonstrukt der Alliierten, der BRD – und konnte derartige Misswirtschaft überhaupt nicht anrichten.

    Also: Gut wenn sich die BRD auf diese Weise als total gegen das Volk eingestellt und in Bezug auf die sachlichen Anforderungen einer Staatsführung mit entsprechender Wirtschaftskompetenz und verlässlicher Planung, sowie sozialer Ausrichtung als völlig unfähig erwiesen hat!

    Der WANDEL ist unabdingbar. Und sie spürt wohl schon selbst ihren eigenen Untergang, die BRD!

    Das NEUE ist bereits da! Ein VOLK kann nicht untergehen. Eine verkorkste Administration aber wohl!

    Somit ist das richtige Licht auf „Wahlen 2017“ von der „richtigen Stelle“ selbst gegeben! – Mal sehen, wie viele aber womöglich doch noch „für ihren Untergang wählen gehen“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.