EU braucht chinesische Nachhilfe – Welt ohne Filter

BüSo

Das 21. St.Petersburger internationales Wirtschaftsforum Ende letzter Woche mit 8000 Teilnehmer aus der ganzen Welt war eine brilliante Demonstration, dass sich das neue Paradigma, die neue Weltwirtschaftsordnung weiter konsolidiert. Helga Zepp-LaRouche, die vor 2 Wochen an dem „Belt and Road“-Forum für Internationale Kooperation in Beijing teilgenommen hatte, betonte, dass diese beiden internationalen Veranstaltungen aufzeigen, dass das Momentum für eine neue Weltordnung nicht zu stoppen sei. Sie machte aber auch den Punkt, dass nun wirklich alle Anstrengung darauf gerichtet sein müsse, die USA und Europa in diese Allianz der Neuen Seidenstrasse einzubringen.