5 Kommentare zu “FLÜCHTLING WOLLTE BERLIN ZERBOMBEN! | MERKEL MUSS WEG

  1. Dieser Vollidiot von Zerberster ist zu doof um zu kapieren, das durch einen Regierungswechsel sich absolut nichts verändern wird. Wer pausenlos jahrelang solche Videos machtt und sogar ein Buch schreibt, aber dabei nicht weiterkommt als bis zur Merkel ist entweder geistig verrottet oder ein Agent, der absichtlich die vorgesehene Zielattrappe benutzt, um den wirklichen Feind weiter zu verbergen. Ich sage, das jeder, der sich nicht gründlich informiert bevor er Videos macht, rausgeschmissen gehört, da ihm die persönlichen Opfer, die diejenigen erbrigen, die mehr als Merkel aussprechen, egal sind. Diese Skrupellosigkeit, diese Lügen und Verleumdungen von Zerberster betrefflich der Verantworttlichkeit der von ihm dargestellten Misstände, sind weit schlimmer als die Verbrechen selbst.

  2. Mensch,weist du denn nicht,das die alleinreisenden Jugendlichen eine besondere Einheit des IS ,des Islam sein könnten.Sie werden geschult,hier in Deutschland einen auf armer Junge zu machen,denn abgeschoben werden sie von uns Gutmenschen bestimmt nicht,ja,diese bauen ihnen extra in den Dörfern behagliche „Heime“,in denen sie sozialisiert werden sollen.Und dann soll ihre Familie natürlich nachgeholt werden,damit der kleine nicht allein ist.Aber vielleicht hat er auch den Auftrag,die Dörfer zu leeren für seinen Clan,der dann die fertigen Häuser übernimmt,wie es die Juden im Alten Testament mit vielen Völkern im nahen Osten gemacht haben.Na,wir werden unser blaues wunder noch erleben,danke ,Erika und Larve.Wacht auf ,ihr Deppen,es ist 6nach 12.Habt ihr nicht die stolzen Moslems in der Bundeswehrwaffenkammer gesehen????????In Bundeswehruniform,was muss noch kommen??????

    • nach zwölf ist relativ! ich denke auch dass es nach zwölf ist , so ca, 14.30…

      LG

      • Viertel vor Acht würde ich sagen bis kurz vor Zwölf.

        Die Kommunen kommen mit dem Kita Bau nicht hinterher, die Neubürger rammeln ja den ganzen Tag, schieben Kinderwagen mit ihren dicken Bäuchen, und umher springen Drei / Vier Kinder, dazu die vielen einzelnen MUFL (Eine niederträchtige Bemerkung Gegenüber dem Muffelwild) die älter werden.

        In spätestens Fünf Jahren erkennen wir das Land, unsere angestammte Heimat, nicht mehr wieder.

    • Was gibt es für konkrete Vorschläge, dem Wahnsinn und Untergang gegenzusteuern?
      Was ist zu tun?
      Oder zu unterlassen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.