3 Kommentare zu “Florian Homm spricht Klartext: Schafft sie ab, die Einkommenssteuer!

  1. Die Mehrwertsteuer meint er doch, oder verdient er an der Einkommenssteuer besser.

  2. hallo hans-joachim,

    welchen STAAT meinst du? wir haben keinen STAAT.

    die PARTEIEN arbeiten nicht für die MENSCHEN, sondern für die KONZERNE und BANKEN.

    was uns verschwiegen wird!!!

    VÖLKERRECHT kommt vor dem HANDELSRECHT.

    https://www.ddbradio.org / höre mal rein und bilde dir deine meinung. von 19.00-20.00 UHR

    jeden tag SENDUNGEN ausser montag.

    lg

  3. Florian scheint da nicht alles zu sagen was er weis oder er verschweigt es, weil er sich auch nur die Rosinen aus dem System picken möchte.

    Schuld an diesem ganzen Steuern und überzogenen Abgaben ist das Geld-System, das ausschließlich in der Hand der Privat-Banken ist. Punkt.

    Hätte der Staat oder die Gemeinden das Monopol über das Geld, so könnten Investitions-Programme in der Infrastruktur durchgeführt werden, die zu einem die Bürger eine anständige Beschäftigung und Bezahlung garantiert und zum anderen eine unabhängige Institution wie zuvor die Deutsche Bundesbank, die auf die Stabilität des Geldes achtete.

    Somit kann jedes Land aufgebaut werden und nach seiner Kultur / Anspruch leben.

    Stattdessen bekommen die Privat-Banken von Rotschild und Companen, für ihr GESCHÄFTS-Modell das Monopol von den Staaten ohne Gegenleistung geschenkt. Und zum Dank wurden ihnen noch die Zinsen für ihre Kredite zurückbezahlt plus den Kredit, den sie vorher aus dem Nichts geschöpft haben.

    Eine noch größere Verarschung, gibt es doch nicht und die Einkommensteuer und Mehrwertsteuer könnte komplett gestrichen werden und jeder bräuchte dann nur noch eine bezahlbare 30 Stunden Woche.

    Ja sogar die Rente könnte viel geringer ausfallen, wenn jeder sein eigenes bezahltes Haus oder eigene bezahlte Wohnung, mit einem kleinen selbstversorgenden Garten besäße.
    Bezahlbare Betriebs-Wohnungen wären da auch eine Option, dies wurde aber alles für den freien Markt geopfert, der nur für die Reichen frei ist und für die arbeitenden Menschen unerschwinglich geworden ist.

    Gut Wasser, Strom, Abwasser, Müllabfuhr sollten dann aus der eigenen Tasche bezahlt werden, da sie individuell anfallen.

    Die Berechnungen hierfür gibt es doch in großer Anzahl, die genaustens beschreiben, wie viel die Bankster an jedem Bürger und Unternehmer an Lebensleistung stehlen, indem sie ihr Monopol-Geschäftsmodell uneingeschränkt mit staatlicher Unterstützung, verlangen können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.