3 Kommentare zu “Überbevölkerungsproblem oder Entvölkerungsabsicht?

  1. es gibt keinen STAAT. wieso wird das nicht gesagt ???

    die PARASITEN sind sie, das sind keine menschen, WIR sind UNTERWANDERT mit REPTOS.

    sie bekommen diese ERDE nicht, sie gehört uns. leute, lasst euch nicht weiter PROGRAMMIEREN,

    erkennt die programme, und löst sie auf.

    wir bekommen auch das geld wieder wo diese satanische dunkle kräfte abgreifen. die wahrheit kommt

    ans tageslicht.

    die dunklen haben alle alternativen energien, die sie selber nutzen. und wir können uns verpesten, mit

    dieser TECHNOKRATISCHEN-MATRIX. werft euren fern, handy smatfon, usw weg geht zur NATUR

    zurück.

    die wahrheit siegt.

    • Mal so betrachtet:

      „Geheimhaltung“ bedeutet doch zunächst mal schlichtweg: ANGST! Nichts als pure ANGST!
      Angst davor, entdeckt, entlarvt, erkannt, erwischt – und entsprechend bestraft zu werden!

      Wenn sich nun eine Spezies oder eine Gruppe so stark und intelligent und überlegen hielte, eine andere Spezies (die Menschen der Erde) zu beherrschen, zu tyrannisieren, auszubeuten oder sonst was, wieso bräuchte sie denn dann ANGST, sprich GEHEIMHALTUNG?

      Da es aber so ist, mit all diesen „Geheimniskrämern“ (im kleinen wie im großen), können sie doch nicht überlegen sein, sondern müssen VOLLER ANGST sein, dass ihre Nichtigkeit und Schwäche von jedermann erkannt wird und ihr mühsam und teuer aufgebautes Kartenhaus zusammenstürzt.

      Und zwar auf der Stelle, sobald jeder auch nur einigermaßen des Denkens fähige Mensch die WAHRHEIT erkennt und schlagartig ansetzt, ihnen das Handwerk zu legen!

      Und das werden Milliarden sein, auf der ganzen Erde, die diese Herrschaften mit Finten, Lug und Trug bislang so hinters Licht geführt haben! – Und dann gnade ihnen Gott, den Herrschaften dieser Couleur überall!

      Diese Art von Geheimhaltung widerspricht doch jeglichem logischen Vorgehen!

      Jemand, der sich soo stark fühlt, wie ihnen das „zugeschrieben“ wird, hat es doch nicht nötig, sich vor dem „unterlegenen, vermeintlich dummen Pöbel“ zu verstecken, sich von diesem „seine Wege einschränken zu lassen“ und sich „genötigt zu sehen“ sich nur im Verborgenen treffen zu können! Vielmehr würde man doch voller Stolz in Machtausübung durch die Straßen rasen oder patroullieren oder flanieren oder auftreten und sich überheblich, „voller Macht“ zeigen!

      Da das aber ganz anders aussieht, gehandhabt wird – sie möchten „gehuldigt“ werden!!! -, geschieht das doch wohl einzig und allein, weil man dadurch einen „Mythos“ oder „Nimbus“ von STÄRKE den Außenstehenden suggerieren kann (bzw. möchte) – im Inneren aber voller Zittern ist, ob der eigenen Feigheit.
      Und sich deshalb der eigenen Schwäche gegenüber einer auch nur halbwegs zusammenstehenden Menschheit sehr wohl bewusst und somit bis ins Mark verängstigt ist!

      Sie machen das durchaus „klug wie die Schlangen“! Wie STARK aber ist eine Schlange bei aller Klugheit denn wirklich, wenn ihr diese weggerissen wird und sie mit blankem Körper alleine dasteht, daliegt oder umherkriecht? – Nahezu jedes Kind kann ihr den Kopf zertreten!

      Wer also hat diese wahren Zustände in der WAHRNEHMUNG DER MENSCHEN so VERDREHT? – Eben jene Feiglinge und Schwächlinge natürlich, denen auch noch die entsprechenden „Sprachrohre“ zur Beeinflussung der leichtgläubigen Massen zu Gebote stehen (noch jedenfalls!)
      Und wer hat sich da so lange bequatschen lassen (angeblich schon seit Pharao-Zeiten oder, wie man gelegentlich liest und hört, schon fünfhunderttausend Jahre lang), die „Geheimbündler“ seien werweiß wie weit „überlegene Spezies mit sehr hoher Intelligenz und technischen Fähigkeiten“?

      Das wurde doch in die Hirne der Menschen zu pflanzen versucht, weil man vor dem, was in den Hirnen der Menschen ist oder diese bestimmt und dominiert – nämlich der Geist und die Empathie – ANGST HAT!

      Weil es nämlich GENAU UMGEKEHRT IST: Sie sind FEIGE aber durchaus in gewisser Weise SCHLAU, was bisher wohl ausreichte, die wahrhaft Intelligenten, nämlich die wirklichen MENSCHEN „klein“ zu halten.
      Eben, weil sie, wie gesagt, natürlich viele charakterlich Schwache gefunden haben und vielleicht durch Bestechung oder Erpressung in ihre Dienste und voll unter ihre Knute bekommen haben mögen, diese mit viel Geld ausstatten, so dass die Menschheit durch diese noch Schwächeren als ihre Auftraggeber es sind, so lange in Schach gehalten und für dumm verkauft werden konnte.

      Jetzt aber ist das INFORMATIONS-ZEITALTER in voller Ausdehnung über den Erdball gespannt! Jetzt helfen keine „Dogmen“ mehr, kein Gelabere der Verräter! – Und keine „Scheiterhaufen“ werden mehr für die falschen brennen!

      Also, Leute!
      Schluss damit, sich vor vorgegaukelten „drohenden Schatten“, die einem als „werweiß wie stark und intelligent und überlegen“ suggeriert werden, zu „fürchten“!

      Jene sind es, die ANGST haben – und sie wissen auch sehr genau warum! Weil sie einem klar denkenden Menschen – wenn dieser in Milliardenstärke sich endlich zeigt – nur noch in allerhöchster Eile davonrennen oder -fliegen oder sich auflösen oder sonstwie verschwinden können!

      Schluss mit dem Ertragen von Unterdrückung durch vermeintlich kluge Finten von „Eliten“!

      WIR SIND nicht nur DAS VOLK!

      WIR SIND DIE MENSCHEN DIESER ERDE!

  2. Es gibt genetische Studien darüber wie viel Prozent Tier-DNA im Genom verschiedener rassischer Gruppen enthalten ist ! Wer das Ergebnis kennt weiß ,es geht um die Zucht einer blöden weltumspannenden Tiermenschenrasse, klug genug um hart zu arbeiten und zu dumm um irgend etwas zu verstehen, aufzubegehren oder eine ernstzunehmende Konkurrenz zur herrschenden Gruppe hervorbringen zu können ! Überalterung ist so wie so kein Problem da die Lebenserwartung längst rückläufig ist und kollektives Siechtum ein gigantischer Wirtschaftsmotor ist und Geld nur buntes Papier, welches in beliebiger Menge generierbar ist solange die arbeitende Masse genug Waren erzeugt und die Unterdrücker Zeit zur Anbetung Satans finden .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.