2 Kommentare zu “Medienkampagne in den USA: Amtsenthebung von Donald Trump

  1. Erstens ist es doch eine FIRMA, nicht wahr? Da gibt es Rangeleien um die Posten!

    Zweitens sollte man SOLCHER „POLITIK“ UND SOLCHEN MACHENSCHAFTEN die Aufmerksamkeit widmen, wie zum Beispiel einem Damen-Bundesliga-Fußball-Spiel in der 2. Liga o. ä. – Man will das Ergebnis wissen, denn es ist nicht total uninteressant, aber „jeden Spielzug“ braucht man wahrlich nicht mitzubekommen…

  2. Das fällt ihnen aber früh ein. Damit hätten sie schon bei den früheren Präsidenten beginnen müssen.
    Amerika ist sowas von krank.
    Fast alle Regierungen dieses Planeten sind krank.
    Geisteskrank!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.