Ein Kommentar zu “Wölfe sind doch auch nur Menschen | 14.05.2017

  1. Soso, es gibt also Nutztiere!!! – Wie wir alle wissen sollten, sie lieben, hätscheln, füttern, schlachten, fressen! – Das ist NUTZEN! – Ja? (Wie könnte man da einem „Schädling wie dem Wolf“ auch noch was einräumen, da man doch selbst nicht genug bekommt, zum abknallen und aufbereiten und verzehren!?)

    Was sind denn dann die Menschen? – „Nutztier-Töter“ oder „-Mörder“ oder „-Fresser“ oder „-Heuchler“?

    Oder gibt es dafür „humanere“ Begriffe… Genießer! Gourmets! Koch-/Bratkünstler! Kadaververwerter zum allerhöchsten Gaumenschmaus…!?

    Wieviel „Verlogenheit allein durch Begriffs-Verwirrungen“ verträgt denn dieses Volk noch, in dem einst Dichter und Denker – also MENSCHEN, nicht „Funktionäre“ – den Menschen, Geschöpfen und allen bestehenden Dingen Lauf und Würde gaben und Achtung entgegenbrachten und dadurch LEBEN ERMÖGLICHTEN!!!???

    Wollt ihr wirklich in eurem Hochmut sterben, Leute? – Oder könnt ihr ein kleinwenig zurückstecken und anderen das zugestehen, was ihr so dreist schon immer glaubt, allein für euch zu haben und kriegen zu müssen???

    Tiere können sich kaum wehren – das macht euch „so stark“, ihr Feiglinge! – Hat einer von euch schon mal einem Bullen die Kehle durchgebissen, weil er sich seines Fleisches bemächtigen wollten, wie das Löwen tun (müssen)? – Nein! Ihr Feiglinge nehmt einen „Stromschlag“ und dann geht alles seinen Gang!

    Könntet ihr euch in die Lage immer derer oder dessen versetzen, was ihr tut, anrichtet, und dabei so viel Hirn bemühen, zu erkennen, was das für euch bedeuten würde, wenn ihr auf „der anderen Seite“ wäret, also dort, wo IHR DAS VERURSACHT… was würde euch schlagartig in die Knochen fahren???

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.