4 Kommentare zu “Die Macht des Papstes

  1. Der Pabst oder sonst wer hat nur so viel Macht wie wir ihn geben.

  2. Der Mensch ist ein widerliches Arschloch, von Göttlichkeit keine Spur, einfach mal die Augen auf und über den Tellerrand gucken, die Geschichte ist voll Arschlochmatrial.

    Was glaubt ihr, das die VV eine Verfassung erarbeitet diese weiterreicht an Poltisch agierenden, die dann brav artig ihre Sachen packen ?

  3. TROJA,

    wie sage ich immer,

    geht zu EUCH SELBST, da ist alles WISSEN vorhanden.

    lasst euch nicht von NEW AGE und GURUS verleiten, oder noch schlimmer von der KIRCHE und der

    BIBEL. ihr seit die götter, ihr wisst es nur nicht mehr, und diese parasiten tun sich in unserem körper

    einnissten. sie wollen das ewige leben, das unseres ist. wieso bekämpfen sie uns so???????????

    ERKENNE, VERSTEHE, HANDLE. das ist unser weg, nicht der einer religion oder new age, das heisst

    spaltung.

  4. Die Kirche selber ist „Heidnisch“,nicht gemäß Christus,da sie das AT als Grundklage ihres Glaubens nimmt.Schlimmer als das denn sie hält äußere Bibeltexte als Wahrheit.Dabei ist das göttliche in uns.Wer nichts in sich selber mehr verspürt ist leer (vom Geist) weil es seine Seele bereits größtenteils verloren oder abgetötet hat,nicht mehr auf seine Innere Stimme des Gewissens hört und sich an äußere Lehrsätze klammert.Das nennt er dann Glauben was aber nichts als Manipulationen durch Priesterschaften sind.Wer nur noch im Intellekt denkt ist im Unsicheren und Spekulativen,hat keine Kraft des Lichtes um Wahrheiten zu erkennen.Erkenntnis ist deshalb kein intelektueller Prozeß von äußeren Gerdanklichen (logischen) Verknüpfungen,sondern innere Offenbarung, also Gnosis.Gnosis ist Selbsterkenntnis,d.h.die Erkenntnis des Lichtvollen Individuums das wir sind.Und das ist das göttliche in uns.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.