Dr. Lanka – Viren entwirren – Medizin entwickeln Der Masern-Virus Prozess, Teil 3

Quer-denken.tv

Eine neue Sendung von Ent-decke.net mit Marion Schumann. Zu Gast bei Ent-Decke Radio ist Dr. Stefan Lanka, Wissenschaftler, Biologe und Chef Redakteur des Magazins Wissenschafftplus.

Im 3. und letzten Teil spricht Dr. Lanka davon eine neue tomographische Technik zu etablieren, mittels ein Erkrankungs- und Heilungsprozeß überprüft und beeinflußt werden kann. Hierbei begibt sich Dr. Lanka tief in die Grundlagenforschung. Das tut er auch in Bezug auf Wasser. Hier ist er auf der Spur einer besonderen Zustandsform des Wassers, die er „Ursubstanz des Lebens“ nennt.
Zu diesem Thema gibt es einen Vortrag von Prof. Dr. Gerald Pollack auf dem Drei-Länder-Wasser-Symposium in Lindau, im Oktober 2013, mit deutscher Übersetzung:
https://www.youtube.com/watch?v=7SO55…

Wie wir in diesem Interview erfahren werden ist seine Forschung ausgesprochen eigenständig. Aktuelle Ergebnisse der internationalen Wissenschaft fließen ein und Zusammenhänge werden sichtbar. Nicht alles was man heute als Allgemeinwissen bezeichnet wird, ist tatsächlich wirklich wissenschaftlich mit Kontrollexperimenten durchgeführt und dokumentiert.
Dr. Lanka sagt:
Wissenschaft ist sehr wertvoll und wichtig, wenn Aussagen tatsächlich wissenschaftlich sind. Hierfür müssen drei Kriterien erfüllt sein:

Aussagen sind dann wissenschaftlich, wenn sie

nachvollziehbar und
überprüfbar sind und
Vorhersagen zulassen.

Auf dieser Basis hat Dr. Lanka hat am 24.11.2011 über das Internet ein Preisausschreiben veröffentlicht und darin angeboten, demjenigen 100.000 € zu zahlen, der eine wissenschaftliche Publikation vorlegt, in der die Existenz des Masern-Virus behauptet, bewiesen und dessen Durchmesser bestimmt ist. Das Preisgeld wird nicht ausgezahlt, wenn es sich bei der Bestimmung des Durchmessers nur um Modelle oder Zeichnungen handelt. Um den Preis auf dem Rechtsweg einfordern zu können gelten die Bedingungen des Infektionsschutzgesetzes. Dafür muß die geforderte Publikation vom bundeseigenen Robert Koch-Institut kommen. Das Robert Koch-Institut ist nämlich durch das Infektionsschutzgesetz verpflichtet, eigenständige Forschung zu den Ursachen der behaupteten Infektionskrankheiten zu betreiben und diese zu veröffentlichen.

Der fachfremde Jungarzt, David Bardens meldete sich auf das Preisausschreiben bei Dr. Lanka. Er legte sechs Publikationen aus dem Ausland vor. Eine geforderte Originalarbeit des Robert Koch-Institutes war nicht dabei. Unter Umgehung der klar definierten Regeln des Preisausschreibens klagte der Arzt 2013 beim Landgericht Ravensburg auf Auszahlung der 100.000 €.

Ob David Bardens mit den vorgelegten Dokumenten die Existenz des Masern-Virus bewiesen hat wird uns Dr. Lanka berichten.

Kontakt zu Dr. Stefan Lanka:
Wissenschafftplus Partner-Profil auf Ent-Decke.net
Webseite:
http://www.wissenschafftplus.de
Wichtiger Text mit weiteren Informationen über den Prozess: go Virus go
Weitere Texte mit vielen Details: http://www.wissenschafftplus.de/blog/de
PI Wasser von Maunawai: http://www.maunawai.com