Ein Kommentar zu “∞ Die „Allgemeine mechanische Krafttheorie“

  1. Sehr interessante Theorie, die wiederum auf vielen anderen Theorien aufgebaut ist.

    Nikola Tesla bewies vor 100 Jahren, das er mit einer Spannung über 800.000 Volt jedes beliebige Atom zerlegen konnte. Leider gibt es diesbezüglich keine offiziellen Forschungen, stattdessen werden Teilchen in Teilchen-Beschleuniger aufeinander geschossen, um zu sehen, aus was diese Teilchen bestehen. Ein sogenannter Crashtest wie z. B. zwei Autos die mit fast Lichtgeschwindigkeit aufeinanderprallen, um dann festzustellen, wie die beiden Autos aussahen und aus was sie bestanden. Oder man mutmaßt nur, wie bei einem Orakel. Und so etwas nennt sich Forschung, ich würde eher sagen Forschungsgelder-Verschwendung.

    Das Bor-sche Atom-Modell ist eine Theorie, die vor langer Zeit manifestiert wurde und seitdem darf nicht mehr daran gerüttelt werden. Dabei werden nur die Massen und die Polaritäten der Atome, Atomkern-Bestandteile und Elektronen bestimmt, aber nicht deren Schwingung / Frequenz.

    Und der Äther bzw die Neutrinos, die die Atome durchdringen und mit Energie versorgen, sind überhaupt nicht berücksichtigt, geschweige denn in der Wissenschaft erforscht und oder durch Apparaturen nachgebaut worden. Ja und je nach dem mit welchen bekannten Meßgeräten die Hintergrund-Strahlung gemessen wird und welchen Einfluß diese auf die Atome und die DNA haben, liegt auch im Dunkeln.

    Atome zu zerlegen und so wieder zusammenzubauen wie man sie benötigt, das wäre dann kein Traum / Zauber / Alchemie, mehr sondern reine Wissenschaft. Dies wiederum kombiniert mit der Beherrschung der DNA und schon bist du kein Wissenschaftler mehr, sondern ein Gott.

    Zurück zu dem Magnetismus, es gibt heute schon Magnetmotoren die man getrost als Perpetuum Mobile bezeichnen kann, die mit Hilfe von Exzentern und einer gewissen Anordnung der Magnete, den Apparat durchgängig, mit kleinen und großen Leistungen, bis zur Material-Ermüdung laufen lassen kann.

    Und mit der Entdeckung und Herstellung von uni-polaren Magneten eröffnen sich unvorstellbare Möglichkeiten von Antriebstechniken und die damit verbundene Wärmeerzeugungen, die das Kohlenstoff-Zeitalter ausläuten könnten, stünde da nicht der Petro-Dollar im Wege.

    Ich weis das ich mit dem geschriebenen auch nur mehr Fragen stelle und schlafende Hunde wecke, doch das Modell von Nils Bor ist mir nicht schlüssig und erklärt nur mit Behauptungen und Theorien, ohne das es richtige direkte Beweise gibt. Mir kommt es so vor, als ob die Jesuiten alle Hochschulen und Universitäten, nur an der Nase herumführen und sie letztendlich die wahren Hintergrund.-Informationen besitzen, mit der sie uns dann irgendwann so manipulieren können, ohne das wir es noch merken.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.