Ein Kommentar zu “Der dritte Blickwinkel – Folge 8: Hab auch Du Vorurteile

  1. Ohne Vorurteile könnte kein Mensch überhaupt leben, und sie werden auch für die Wissenschaft und Logik gebraucht

    So wäre ein Baby, das aus dem Bett knallt, vorurteilsfrei. Hat es allerdings schon einen etwas weiteren Lebensweg geschafft, dann wird sich jedes Kleinkind überlegen: Vorurteil 1) Ich schaff’s und es klettert herunter, oder Vorurteil 2) Ich schaff’s nicht – und plärrt nach der Mama 🙂

    Und – wie Eingangs erwähnt, hat man in Cern eine komplette Stadt mit einem Ringbeschleuniger aus dem Boden gestampft, weil man das Vorurteil hatte (aber nicht sicher sagen konnte) Atome zu spalten. Zuvor aber hatte sich in der Wissenschaft sowie den Gelehrten das Vorurteil gehalten, das ein Atom unteilbar sei.

    Es ist also – auch in Bezug auf die Logik – elementar für jeden Denkprozess eine Grundvoraussetzung, von irgend einem Vorurteil auszugehen Dabei ist es völlig unerheblich, ob dieses Vorurteil richtig oder falsch ist, da es eben nur ein Ausgangspunkt für eine Überlegung (auf Grund momentan vorliegender Fakten und Annahmen) darstellt, das sich dann im Falle der weiteren Untersuchungen / Überlegungen bewahrheiten oder eben als nichtig herausstellen kann.

    So war ja das Vorurteil (sprich der Ausgangspunkt von „Überlegungen“) der Gutmenschen, das sich analphabetische afrikanische Bananenbauern überaus hervorragend für eine High-Tech-Wirtschaft und die Steigerung des BIP eignen Dieses Vourteil mußte schlußendlich nach wenigen Wochen selbst von einer überaus vorverurteilenden Bundes-Mafia nicht nur wieder einkassiert werden, sondern sogar in das URTEIL berichtigt werden, das diese Typen Jahre bis Jahrzehnte asozial bleiben und auschließlich kosten werden – deswegen ja asozial: **Sie biringen dem Sozialstaat nichts ein, sie beteiligen sich also nicht am Erhalt der Sozialgemeinschaft – geschweige das sie gar einen Ausbau derselben zur Folge hätten!!!

    Dem gegenüber hatten alle „Rääächten“ damit recht, das diese schwer (bis gar nicht) integrierbar sind, sie Zank, Streit, Mord und Totschlag verbreiten. Vermutlich ist der Begriff „Rechter“ auch genau davon abgeleitet: Ein Rechter heißt Rechter, WEIL ER IMMER RECHT HAT 🙂 🙂 🙂

    Und in dieser Folge kann ein Rechtsextremer eben nur einer sein, der extrem viel Recht hat
    🙂 🙂 🙂

    Und ich finde: Dafür sollte man sich nicht schämen 🙂 🙂 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s