2 Kommentare zu “USA: Passagier von Polizei aus Flugzeug geprügelt, der Flug war überbucht

  1. Es gibt wohl keine Lebensbereiche mehr, wo nicht schon die geistige Verkommenheit alles zerstört oder zumindest zersetzt hat.

    Die „Fluglinie entschuldigt sich“??? – Da würde ein sofortiges GEWERBE-VERBOT vonnöten sein!

    Was würde einem Gastwirt passieren, der einen Gast willkürlich anpackt, ihn vom Tisch zerrt, rauswirft und auch noch mit anderen zusammen verprügelt, ohne dass der Mann überhaupt etwas getan hat?

    GEWERBEVERBOT UND ÄCHTUNG!!!

  2. Dieser s.g. Menschenrechtsakrivist Sandy Short hat wohl auch einen shorten Verstand. „Die Polizei hätte den Passagier stattdessen „tasern“ und „sedieren“ können.“ Elektroschocks wären ja dann keine Gewalt und ein schönerer Anblick für die anderen Umsitzenden gewesen. Diesen Typen sollt man mal tasern, dann versteht er es ja vielleicht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.