2 Kommentare zu “100.000$ für Beweis zur Quecksilber-Sicherheit in Impfstoffen | Robert de Niro & Robert Kennedy

  1. Man benötigt doch nur die Gutachten und Studien über Quecksilber, Aluminium, Formaldehyd, Barium, Strontium, genveränderte patentierte Substanzen, Nanopartikel, usw, durchzulesen, um zu sehen das diese Stoffe die Menschen, dumm und krank machen, sowie deren Erbsubstanz verändern.

    Wenn es wirklich helfen würde, stünden die Menschen doch alle beim Arzt an und wären nicht mehr krank. Das Gegenteil ist der Fall.

    Mein Vorschlag ist nach wie vor, jeder der behauptet das diese Inhaltsstoffe nicht schädlich sind, soll sich und seinen Familien, die mehrfache Dosis in den Körper monatlich spritzen, inhalieren und essen.

    Und dann schauen wir einmal, ob diese zugeführten Inhaltsstoffe, bei den Impfbefürwortern und deren Familien-Angehörigen sich negativ äußert.

    • Und zum Nachtisch ein Gläschen roundup für die ECHA-„Experten“, die es ja für unbedenklich halten. Unglaublich, dass wegen der Vernichtung von „Unkräutern“ die Gesundheit und das Leben der Menschen „aufs Spiel gesetzt“ wird. Neben den Landwirten und Kommunen wird das Zeug auch tonnenweise von der Deutschen Bahn auf den Gleisen versprüht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.