2 Kommentare zu “GcMAF und die 14 toten Ärzte – Dr. C klagt an | Kulturstudio SPEZIAL

  1. Tausend Dank, Dr. C. und Michael!
    Hoffentlich lässt sich bald flächendeckend auf der Erde das Gute verbreiten.

    Denn sehenden Auges gehen liebste Menschen vor einem zugrunde, man muss es Tag für Tag ansehen und registrieren, wie sehr sie ständig abbauen – und es wäre völlig unnötig? Sie könnten leben? Aber sie selbst und ihr Umfeld sind so „indoktriniert“, dass jeder Versuch, auch nur mit einigen Worten „Alternativen“ ansprechen zu wollen, nahezu mit Handgreiflichkeiten „beantwortet“ wird…

    Da muss etwas geschehen! Das kann so gar nicht weitergehen!

  2. Es ist an der Zeit aufzuwachen. Vitamin D, die Sonnenenergie ist das Elexier für die Menschen.
    Nur die Pharmariesen sind daran nicht interessiert, sie leben von kranken Menschen.
    Was mich betrifft, bin ich schon lange in die Eigenverantwortung meiner Gesundheit gegangen.
    Dank Robert Franz, dessen Vidios ich nur wärmstens empfehlen kann, liegt meine Gesundheit in meinen Händen.
    Ärtzte sind nur die Handlanger der Pharmariesen und sie handeln danach.
    Es geht nur nioch um Gewinn und kranke Menschen sind ihre Beute.

    Das Buch der Menschlichkeit (Codex Humanus) kann ich nur jedem empfehlen.

    Dr. Leonard Coldwell ist ebenfalls ein Wegbereiter für die Menschlichkeit.

    Wir müssen uns befreien aus diesem Martyrium, es liegt einzig allein an uns, wir haben es in der Hamd.
    Die Eigenverantwortung liegt allein bei uns und nur wenn wir unsere Rechte wahrnehmen, denen man uns beraubt hat, können wir diesem Martyrium ein Ende bereiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s