7 Kommentare zu “Flache Erde vs Runde Erde | Febr. 2017

  1. Respekt Glaubensbruder! So ist es!
    Besser kann man es in kurzen Worten nicht machen!

    Unterscheidet das Wichtige von Unwichtigem und lasst euch nicht spalten!

    man sollte auch immer mehr die Logenhäuser zum Thema machen öffentlich! Den diese Logenbrüder machen hier immer mehr satanischen Unfug ..siehe Politmarionetten mit ihren Gesten und Zeichen wie auch die Medienindustrie usw..

    Damit die von diesen Leuten u.a. auch aus Logenhäusern radikalisierten Muslime auch mal dort in diesen ganzen satanisch unterwanderten Logenhäusern nach ihrem Glauben diese illluminierten Verfluchten mal ausräuchern dürfen..

    es ist schon Wahnsinn …soviel Mist geschieht hier und viele streiten um den Aufbau dieser Erde…

  2. Was stimmt auf den Bildern hier nicht, die unter diesem Link zu finden sind? Warum kann man diese Inseln, Berge, Städte sehen, obwohl sie laut Erdradius und der angeblichen Wölbung eigentlich nicht mehr sichtbar sein dürften?

    https://www.diewahrheitistnochda.de/flache-erde/

    Es gibt bestimmt Argumente für beide Seiten, aber diese Bilder lügen nicht. Entweder ist die Erde um ein vielfaches größer (im Radius) oder eher flach, anstatt einer Kugel!

    • Lieber Stefan,

      daß die Erde eine Kugel ist, dafür gibt es viele Hinweise. Navigation und großflächige Vermessung setzen eine rund kugelförmige Erde voraus.

      Natürlich haben auch die Flath-Earther ihre Argumente. Daß man manchmal weiter schauen kann, als aufgrund der Krümmung der Erde erwarten könnte, wird auch seine Gründe haben. Wahrscheinlich hängt es mit der unterschiedlichen Refraktion des Lichts zusammen. Jenachdem, wo sich ein Lichtstrahl bewegt, ob über Wasser oder auch nicht. Dann die Temperaturunterschiede.
      Ferner gibt es Hinweise, daß auch die Gravitation den Lichtstrahl beeinflussen kann.

      Malcolm Bowden geht auf die Argumente der Flath-Earther in folgendme Video ein:

  3. Lieber Clustervision,

    leider kann ich Dir nicht zustimmen. Du steigst in die Sache überhaupt nicht mit fachlichen Argumenten ein mit der unzutreffenden Bemerkung, daß könne man nicht entscheiden.
    Ich habe in diesem Blog schon viele Hinweise darauf gegeben, daß die Flache-Erde-Theorie unhaltbar soweit es lediglich um die Flache Erde gibt. Es gibt vielfältige Hinweise darauf, daß die Erde kugelförmig ist. Die übrigen Hinweise der Flach-Earther bzgl. Heliozentrismus sind aber größtenteils durchaus beachtenswert. Und da gibt es schon wichtige Schnittstellen zu biblischen Aussagen. Es gibt da sehr wohl auch um die Aussagen der Bibel und um ihre Glaubwürdigkeit.
    Das sind keine untergeordneten „für das Heil nicht notwendigen Dinge“, sondern da geht es um kolossalen Betrug an der Menscheheit und unbewiesene heidnische Philosophien, mit denen die Menschen von Gott weggezogen und zum Atheismus hingezogen werden sollen.

    Ich kann Dir deshalb auch nicht in der Argumentation folgen, es gäbe wichtigere Dinge! Die Frage ist nicht „Entweder/Oder“ sondern „Sowohl/Als Auch“. Ich bin dankbar für die Personen, die mit vielen guten wissenschaftlichen Argumenten darauf hinweisen, wie uns ein total falsches (das heliozentrische) Weltbild vorgegaukelt wird, aber auch denen, die auf die übrigen schlimmen Dinge und Betrügereien (Kindesmißbrauch usw), die Du ansprichst, verweisen.

  4. So einfach sollte man sich das aber doch wohl nicht machen! Das sind Äpfel mit Birnen verglichen!

    Kaum jemand behauptet, dass die Kontroverse um kugelige oder flache Erde ein „schwerwiegendes Problem“ sei, das einer rascheren Lösung zugeführt werden müsse, als Kindesmisshandlungen, Mord und Totschlag, Krieg und Verbrechen.

    Wer für die WAHRHEIT ist, der will sie ganz einfach überall wissen – und eben nicht nur „scheibchenweise“ und ansonsten angelogen oder hinters Licht geführt werden!

    Niemand verdrängt etwas, wenn er sich für flach oder rund bezüglich der Erde ausspricht – zumal es ja beide Seiten ganz einfach nicht beweisen können! (Was der Herrgott ja doch wohl grandios eingerichtet hat, für alle die kleinen Wichtigtuer!)

    Was aber ist denn schlimm daran, dass man sich doch mokiert, dass einem die NASA so viel Firlefanz anzudrehen sich erdreistet und Behauptungen aufgestellt werden, zu denen niemals der Versuch gemacht wird, sie zu beweisen – und das soll dann jemand einfach ausblenden, der ansonsten unnachgiebig FÜR DIE WAHRHEIT ist?

    Also, diese „Schlußfolgerung“ ging voll daneben!

    Niemand hat jemand anderem vorzuschreiben, ob und an was der glauben soll. Wo aber BEWEISE vorliegen, gibt es unter vernünftigen Menschen wohl keine Diskrepanzen!

    Wo aber keine Beweise vorliegen, sondern nur flapsig-dreiste Behauptungen herausposant werden, da kann und muss man sich (dezent gesagt) an der Nase herumgeführt fühlen! – Und dazu ist kein einziger Mensch auf der Welt, sich das von auch nur einem einzigen anderen gefallen lassen zu sollen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.