Ein Kommentar zu “W. Altnickel Vortrag beim Honigmann Treffen 4.2.17 in Wemding

  1. Sehr gute Informationen, die Herr Werner Altnickel vorgetragen hat.

    Die Feinde der Menschheit sind erkannt, nun heißt es, bevor es zu Spät ist, die Verursacher dieser Misere, zu vernichten.

    Am besten so wie es der Russische General, es mit dem verfilzten Geheimdienst gemacht hat, wird alleine nicht ausreichen, es muss in ganz Europa und in den VSA, gleichzeitig vollzogen werden.
    Nur dann, können sich die Menschen wieder sicher fühlen.

    Und /oder mit der nächsten Wahlen, in den Niederlanden, in Frankreich und für die Alternative für Deutschland, kann dieser aufgezwungene zionistische Mist abgelegt werden.
    Russland hat schon vor Jahren damit begonnen und die VSA fängt jetzt erst an.

    Doch sollten wir alle vorsichtig sein, denn die Vergangenheit lehrt uns, das nichts dem Zufall überlassen ist, sondern alles nach Plan läuft. Deshalb, Holzauge sei wachsam!

    Was könnte es doch der Menschheit so gut gehen, wenn diese kapitalistischen Zionisten vernichtet wären. Dann würde die Welt wieder so funktionieren, wie sie einst war. Doch das wird in vielen Filmen von Hollywood, bewust im Negativen dargestellt.

    Einen Herrscher zu haben, der von selben Fleisch und Blut ist und die selben Ansichten hat und die Interessen seiner Kinder / Bürger vertritt, das wünschen sich nicht nur die Europäer.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.