8 Kommentare zu “Überfall & Lügenpresse – oder: „Identitären Chef Sellner schoss um sich“

  1. Habs zwar noch nicht gesehen aber vorab: Wer Körperlich angegriffen wird, darf in Notwehr schießen !

  2. Wer schmeisst denn da mit Lehm, der sollte sich was schäm´….Aus dem Dreckloch kann man nur mit Dreck schmeissen.

  3. Sie sind offenbar alle irre im Kopf, weil sie nicht mehr wissen, was sie tun und lassen sollen! Gefangen im eigenen Lügennetz. – Passt gut auf euch auf, Martin und alle in der Bewegung! Wir brauchen auch sehr dringen! Agiert mit scharfem Verstand – da können sie überhaupt nicht mithalten und werden matt, denkfaul und korrupt.
    Eine kleine Idee, um ihnen doch immer wieder mal Freude zu bereiten: Wenn sowas in den einschlägigen Papieren auftaucht, mit Lügen und Verdrehungen,

    vielleicht holt ihr euch alle 10 oder mehr Postkarten, adressiert sie an die entsprechende Redaktion und schreibt groß auf die Rückseite: LÜGENPRESSE – oder sonst was angebracht Schönes!

    Das könnte sich jeder leisten, 10 Postkartenportis! Und es hätten die Briefträger „Gaudi“ und die Redaktion was zu lesen, wenn waschkörbeweise Postkarten mit „Liebesbezeigungen“ einginge!

    Was meint ihr, überlegt mal, wäre das was? – Man wird sehen!

    • Super Idee!

      Ich würde aber aufs Porto verzichten und stattdessen eingerahmt „Kriegsgefangenenpost Portofrei“ draufschreiben! Hatte mal keine Marke zur Hand und es ausprobiert und JA es funktioniert.
      Sollte den Presstituierten zusätzlich zu denken geben.

      An Martins Stelle würde ich einen Waffenpass beantragen.

      • Danke! Klasse – ist ja noch viel besser!
        Ich dachte dabei einfach nur an die Postkarten, auf denen die Marke schon aufgedruckt ist.

        Aber – einfach DINA-4 Papier 136g/qm vierteilen – und schon hat man 4, die gar nichts (oder nur ein Blatt Papier) kosten.

        Und ja, das fehlende Porto ZEIGT den Herrschaften auch dann tausendfach, wo auch SIE hier leben! – Die Kriegs-Mitgefangenen, die sich zu willfährigen Judassen machen!

  4. hallo martin,

    die lügenpresse ist am ende. sie fahren jetzt die letzten geschütze auf,deshalb passt gut auf euch auf.

    die wahrheit und das licht siegt

    • Es ist wie 1939,als sich Linke und Rechte gegenseitig immer härter in die Fresse geschlagen haben,zum Schluss mit scharfen waffen,die ihnen „Jemand“ beiderseits zur verfügung gestellt hat.Es geht nicht darum,wer bewinnt,sondern es soll Gewalt und Chaos zum Krieg führen,das Volk soll darauf eingestellt werden,daran gewöhnt werden.Die dunklen Mächte(Zorros) setzen jetzt ihr ganzes kapital ein,da wird schon mal ein Container mit Waffen „gefunden“.Es geht los,dieses Jahr ist das Ende.das geplante.Wenn wir im Taumel sind,beginnt der große Krieg im Ausland.

    • Nein silvia,sie sind noch nicht am Ende,sie werden solange hetzen und lügen,bis wir sie aus ihren Fenstern werfen.Und dazu ist es noch ein Stück,solange sie die „Polizei“ beschützt.Am einfachsten wäre es ,wenn wir die Notenpresse abstellen könnten,dann wäre es aus,und das Geldjuden übers Internet.Dieses fiktive Gelderhalten und bezahlen.Früher war das einfacher,wenn man dem Herrscher seine Schatztruhe weggenommen hat,war er machtlos,denn nur durch Geld konnte er sich schutz kaufen,wie heute wieder,wer kann schon auf die regelmäßigen Überweisungen verzichten,wir hängen alle am Tropf.Da müsste eine Parallelwährung auf dem Markt sein,wie in Polen,damit man sich unabhängig am Leben erhalten kann,aber das hat ja die Ferkelkohlbande sofort abgeschafft.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s