6 Kommentare zu “Die Wahrheit über Martin Schulz

  1. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff,nur müssen wir aufpassen,das sie sich nicht in unserem Keller einnisten.Diese ganze“ Gebietsreform „dient nur dazu,das jede Schmarotzer zelle genug Menschen hat,die sie ernährt,gleichzeitig verdienen die „Beamten“ ihr Fluchtgeld,um dann zu verschwinden.Der Euro muss sofort für ungültig erklärt werden,damit diese Blutsauger nicht irgendwo auf der Welt von den Eurofrüchten sich noch ein gutes Leben machen können.Aber ich denke,sie tauschen es sofort gegen Gold ein,damit ihr Reichtum sicher ist.Wenn sein Vater Lagerkommandant im3.Reich war,dann stimmt entweder die Geschichte vom Vernichtungslager nicht,wenn er ein Jude war,oder er war ein jüdischer Nazi.Irgendetwas stimmt hier nicht,und wenn wir ihn kriegen,sofort die Hosen runter,daran erkennt man sie sicher.

  2. vor meinem inneren Auge, seh ich ihn heulend auf einer Anklagebank sitzen

    lg

  3. Nun kommt schon, habt ihr nichts besseres heute als sowas ? Der Teenager ist das, was man ein „Greenhorn“ nennt. Keine Ahnung, aber Videos machen. Modern. In seinem Geschwafel drückt er dann auch dem Führer eins drauf, wie gesagt, ohne irgendetwas verstanden zu haben.
    Es gibt nur eine Frage, die für die, die Augen im Kopf haben, auf den ersten Blick beantwortet ist : Ist Martin Schulz Jude ? Wie gesagt, klar beantwortet für jeden, der was begriffen hat, und eine klare Bestätigung für deren Lebensweise. Hier sei noch einmal auf den Kommentar des Artikels Herr der Germanen hingewiesen, vom 7. Oktober 16 auf dieser Webseite.

  4. Sein Vater war Lagerkommandant im 3.Reich.
    Er ist jetzt ein „geläuteter“Sozi der nichts anderes als Deutschfeindlich zur „Sühne“ hier für weitere Untaten sorgen wird.

  5. Der Drecksack Martin Schulz weis dass die EU am Untergehen ist und will sich jetzt in den Deutschen Bundestag retten.
    Zitat Martin Schulz SPD Kanzler Kandidat
    „Für mich existiert das neue Deutschland nur, um die Existenz des Staates Israel und des jüdischen Volkes sicherzustellen.“,
    Am besten sollte er (Schulz) mal bei Merkl nachfragen ob sie noch einen Platz in ihrem Flucht-Flugzeug frei hat.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.